Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
Know How

Arcor Speed Modem 50 Z

Das momentan von Arcor an DSL-Kunden ausgelieferte Speedmodem 50 Z ist ein umgelabelter Zyxel Prestige 660 M.

Erster Kontakt mit dem Speed Modem 50Z

Mein DSL-Modem hatte bei der Auslieferung im Dezember 2004 die IP-Adresse 169.254.1.6. Da das Gerät als Bridge konfiguriert ist und kein DHCP-Server aktiv ist, muss dem PC manuell eine IP-Adresse vergeben werden. Zum Beispiel die 169.254.1.1 mit der Netzmaske 255.255.0.0.

Danach ist das 660M per Telnet und Webinterface zu ansprechbar. Das Password lautet im Auslieferungszustand AHA1BAB665413B169PH.

Modem oder Router

Zyxel kennt die beiden Modelle Prestige 660M und 660R. Vermutlich handelt es sich dabei um das gleiche Gerät. Am 660M alias Arcor Speed Modem 50 Z kann über das Webinterface einfach zwischen Bridge (Modembetrieb) und Router umgeschaltet werden.

Screenshot

Screenshot vom Prestige 660

Da auf dem Gerät ZyNOS von Zyxel seinen Dienst tut, gibt es viele interessante Features zu erkunden.

Das Modem und auch der von Arcor gelieferte Splitter/NTBA ntsplit von Sphairon arbeiten auch am Anschluss der T-Com mit T-DSL einwandfrei.

Was geht? Die Sache mit der Dämpfung.

Die Dämpfung der Leitung zwischen der Vermittlungsstelle (VSt) und dem DSL-Modem beim Kunden ist ein wichtiger Parameter bei der Entscheidung, ob es DSL gibt und mit welcher Geschwindigkeit. Arcor ist da etwas moderater als die T-Com. D.h. auch bei Werten wo die T-Com kein DSL oder nur DSL 384 schaltet, gibt es von Arcor mitunter DSL 3000.

Mit dem Speedmodem 50 Z kann man sich die Dämpfung (engl. attenuation) anzeigen lassen. Ich habe hier 32 dB im Upstream und 57 dB im Downstream. Bei diesen Werten läuft DSL3000 problemlos. Mein Upstream arbeitet mit 384 kBit/s. Bis zu welchen Werten gibt es welche DSL-Variante? Posten Sie Ihre Werte im Netzwerkforum.

Dämpfung downstream
[dB]
Dämpfung upstream
[dB]
DSL-Variante Bemerkungen
57 32 3000/384 Speedmodem 50Z
19 11 3000/384 Speedmodem 50Z, Entfernung VSt ca. 1,5 km
55 28 2000/192 Speedmodem 50Z

Bis zu welcher Dämpfung gibt es wohl DSL 3000, 6000 und mehr?

Arcor-DSL WLAN-Modem 100

Beim von Arcor verkauften WLAN-Modem 100 handelt es sich um ein Zyxel Prestige 660HW-67. Allerdings gibt es Berichte, dass sich die originale Firmware von Zyxel v3.40(QD.x) nicht aufspielen lassen soll.

Arcor Starterbox

Die Starterbox von Arcor kombiniert den ISDN-NT (NTBA), den Splitter und einen Terminaladapter (TA) in einem Gerät. An die Starterbox können zwei analoge Endgeräte (Telefon, Fax, Anrufbeantworter) angeschlossen werden. Bei der mir bekannten Starterbox handelt es sich um den "NT 1 + split" von Sphairon.

Arcor Speedmodem 50B

Ab Juni 2005 liefert Arcor nun ein anderes Modem aus. Das Speedmodem 50 B ist ein Gerät von Lucent / Bell. Es trägt die Aufschrift Model: CELL 19A-BX-AR, P/N: 0700-0572-201. Auch das 50B hat eine IP-Adresse. Es lässt sich auf der 169.254.1.8 mit einem ICMP-Ping ansprechen. Allerdings ist es bisher noch niemand gelungen sich per Telnet mit dem Modem zu verbinden. Der Port 21 (FTP) soll wohl offen sein. Es läuft aber kein normaler FTP-Server auf dem Modem von Bell / Lucent. Ein paar Hinweise gibt es unter dem Link am Ende des Artikels.

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen finden Sie unter folgenden Links:

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 22.03.2012