Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
Netzwerktechnik Forum

Forum Netzwerktechnik (Archiv)

Kategorie Netzwerktechnik - Forum Storage

 
Probleme mit Level One FNS-1000

geschrieben am 19.06.2011 um 19:45 von Nicnique

Hallo - bevor ich nun das FNS-1000 Gehäuse in die Mülltonne schmeisse, versuche ich mal, ob mir hier jemand helfen kann... Ich habe die Beiträge zu FNS-1000 gelesen...

Also ich habe in einem wohlbekannten Verteigerungshaus ein FNS-1000 V1 Gehäuse ersteigert. Der Verkäufer hat keine Angaben dazu gemacht, dass etwas nicht funktioniert. Ich habe in dieses Gehäuse eine Samsung SP2041N 200GB Platte eingebaut. Die Platte ist ok und war "frisch" als NTFS formatiert. Gejumpert als Master. Das Netz besteht aus einem Windows XP Rechner, einem Speedport W 701V als Router. (Testaufbau)

Nach dem Anklemmen der FNS-1000 verhält sie sich - nach Handbuch - vollkommen "normal". Egal übrigens ob die Festplatte partioniert UND NTFS formatiert ist oder - wie momentan - nur partioniert aber nicht formatiert (das Ding soll ja - wie ich hier gelesen habe, keine vorformatierten Platten benötigen). Power LED leuchtet stetig und LAN Led zuckt ab und zu. Alle anderen sind aus. Stecke ich einen USB-Stick ein, leuchtet USB LED - wie es sein soll.

Habe die FNS-1000 auch mehrfach resettet, d.h. die Default IP sollte also 192.168.0.100 lauten. Aus diesem Grund habe ich dem Speedport die 192.168.0.1 zugeteilt und dem Rechner die 192.168.090. Firewalls und Anti-Viren sind alle aus. Rechner und Speedport erkennen sich einwandfrei, zeigen auch immer die zugewiesenen IPs.

Egal was ich tue, ich bekomme die FNS-1000 im Netzwerk nicht zu sehen und habe so auch weder über das Konfigurationsprogramm von Level One noch über einen Browser (http://192.168.0.100/) einen Zugriff auf das Ding.

Frage: was mache ich falsch...
Frage: dem Handbuch ist zu entnehmen, dass die FNS-1000 an ihrem USB-Anschluss sowohl NTFS wie auch FAT32 Platten erkennt - es steht aber nichts über die interen Platte irgendwo... Falls die FAT32 sein muss, gibt es ein Tool, mit dem ich die Platte erzwungener massen so formatieren kann. Versuche ich die Formatierung mit meinem XP-Rechner, bietet er mir nur NTFS an.

Schon jetzt Dank für DEN Tip...

NACHTRAG: Ich bin selber drauf gekommen... Ich hatte den Reset-Taster an der NAS jeweils zu lange gedrückt. Nachdem ich ihn dann einmal bis zum Beep (Rücksetzen des Admin Passwortes) und sofort danach nochmals ganz kurz gedrückt habe, war die NAS im Netzwerk zu sehen. Rest war dann easy. Ach so, die Platte (partioniert / nicht fromatiert) wurde einwandfrei erkannt und eingerichtet.
 

geschrieben am 20.06.2011 um 09:03 von Otaku19

so grosse Partitionene unterstützt Windows von sich aus nicht (für FAT32) da musst du das HP Formatiertool nehmen
 

[ Dieses Thema im Live-Forum aufrufen ]

Sie befinden sich im Archiv des Forums.
Zum Forum

Archiv erstellt mit phpBB2HTML 0.1 - Foren in statisches HTML umwandeln © 2006 Mirko Kulpa

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 13.12.2017