Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
Netzwerktechnik Forum

Forum Netzwerktechnik (Archiv)

Kategorie Netzwerktechnik - Forum Storage

 
Dyn DNS Problem

geschrieben am 17.12.2006 um 00:57 von wire

Ich habe gestern einen DYnDNS account angemeldet u. eine Domain
" meinname.homelinux.org" angemeldet.
Diese habe ich in die Fritzbox unter "Domainname" eingetragen. Als Benutzer und Kennwort habe ich diejenigen eingetragen, die ich beim einloggen bei DynDNS benötige.
Ich bekomme keine Verbindung zu meiner NAS. Und ich bin mir nicht sicher ob es ftp://meinname.homelinux.org oder http......... heißen muß.
Kann jemand den entscheidenden Tip geben? Vielleicht Stefan?
Grüße
 

geschrieben am 17.12.2006 um 01:00 von wire

P.S. Meine Fritzbox zeigt Port 21 an. DynDNS spricht von Port 80. Muß ich die Fritzbox dazu bringen Port 80 zu verwenden u wenn ja, wie geht das?
Oder kann ich es bei DynDNS so einrichten, dass port 21 benutzt wird?
 

geschrieben am 17.12.2006 um 13:26 von Mirko

Funktioniert denn die Namensauflösung über DnyDNS? Kannst Du über http://www.dnsstuff.com/ überprüfen.

Mirko
 

geschrieben am 17.12.2006 um 16:51 von s.pflug

Hiho,

der DynDns hat grundsätzlich ersteinmal nix mit Ports zu tun.
Die Adresse bildet nur einen Alias auf deine IP Adresse.

Für den FTP Zugriff benötigst du den Port 21 bzw. ein Portforwarding des Port 21 auf den NAS.

Adresse für Browserzugriff wäre ftp://meinname.homelinux.org.


folgendes würd ich der Reihe nach testen:

1. bei "Ping meinname.homelinux.org" muss die gleiche IP herauskommen wie unter http://www.wieistmeineip.de/ abzulesen ist.
Wenn nicht, funktioniert irgendetwas mit deiner DynDns Account Aktuallisierung nicht.

2. Um das Portforwarding lokal zu testen, kannst du einen FTP Connect mit mit der externen Ipadresse (http://www.wieistmeineip.de/) machen.
also z.B. in der DOS Box:
ftp 77.182.10.215
Wenn das nicht funktioniert stimmt etwas mit dem Forwarding nicht ( oder der FTP im Nas läuft halt nicht :-)
 

geschrieben am 17.12.2006 um 21:42 von wire

Quote:
1. bei "Ping meinname.homelinux.org" muss die gleiche IP herauskommen wie unter http://www.wieistmeineip.de/ abzulesen ist.

Erh, sorry aber wie geht das?...?
Quote:
Um das Portforwarding lokal zu testen, kannst du einen FTP Connect mit mit der externen Ipadresse (http://www.wieistmeineip.de/) machen.
also z.B. in der DOS Box:
ftp 77.182.10.215
:(

Oh je, ich bin aufgeschmissen. Ich habe mit der Dos Box u mit Dos noch nie etwas zu tun gehabt.
geht es auch ohne? FTP Connect m ext. IP adresse habe ich nicht verstanden.
 

geschrieben am 17.12.2006 um 22:41 von s.pflug

Start / Programme / Zubehör -> Eingabeaufforderung.

Da dann "Ping meinname.homelinux.org" eingeben.

Unter anderem steht dort dann eine Ip Adresse. Dies ist deine Externe IP Adresse. Sprich die Adresse, die du von deinem Provider zugewiesen bekommen hast.

Um das DOS Fenster wieder zu zu machen einfach "EXIT" eingeben.

Die IP Adresse vergleichst du dann mit der IP Adresse auf wieistmeineip.de.



Natürlich kannst du auch ein FTP Programm unter Windows benutzen (z.B WS-FTP).
 

geschrieben am 17.12.2006 um 22:56 von wire

Danke für die info. Sowohl das Ping echo als auch alle anderen Dienste wie Fritzbox Übersicht, wieistmeineip, dyndns etc. zeigen einhellig die gleiche ip.
Ich habe vor wenigen Minuten mein FTP Programm (Smart FTP) benutzt um auf "meinname.homelinux.org" zu gelangen. Das hat auf Anhieb geklappt zu meinem Erstaunen.
Ich war bisher davon ausgegangen, dass dies genauso mit einem normalen Webbrowser geht indem man einfach ftp://meinname.homelinux.org in die adrzeile eingibt. Da dies bis jetzt noch nicht funktioniert bin ich gar nicht auf die Idee gekomme es m. dem FTP Programm zu versuchen.
Was habe ich verpennt? ....,,,?
Irgendwo ist hier ein Haken. Das müsste doch m Opera u. FFox genauso gehen?
 

geschrieben am 18.12.2006 um 00:07 von s.pflug

Hmm. von Opera hab ich keine Ahnung.
Wenn du im NAS "Allow anonymous FTP login ("guest" rights)" nicht gesetzt hast, musst du zumindest beim Firefox den Benutzernamen mit angeben:
z.B. ftp://Benutzername@nas.dyndns.org

Der IE fragt solche Information selbstständig ab.
 

geschrieben am 18.12.2006 um 00:50 von wire

Langsam nährt sich das Eichhörnchen. Habe gerade einem Kumpel eine e-mail am windows notebook geschrieben und ihn gebeten es von seinem Rechner aus zu versuchen. Die Adresse habe ich dann im e-mail text testhalber angeklickt. Das hat zu meiner Freude sofort gefunzt. Auch hier wiederum Gefangener alter Gewohnheiten. Da ich IE nie benutze habe ich es damit gar nicht versucht. Outlook benutzt IE. Das klappt.
Opera benutze ich meist, doch das krig ich damit nicht hin. Safari klappt auch nicht (benutze ich eh kaum).
Mit FFox für Mac habe ich " ftp://meinDynDNDbenutzername@meinname.homelinux.org" versucht,..auch ohne Erfolg. Dein Beispiel ging bei mir auch nicht.

Einzig IE und das FTP Programm klappen bei mir und mit meinem derzeitigen Horizont.
 

geschrieben am 18.12.2006 um 14:26 von wire

Der Kumpel, der die Verbindung checken sollte hat sich inzwischen gemeldet. Leider funktioniert es bei Ihm weder m. Wiondows noch mit Mac.
Merkwürdig. Warum scheint es bei mir zu klappen? Oder verbinde ich mich hier etwa lokal?
Wenn ich "ftp:!!meinname.homelinux.org" in IE eingebe werde ich sofort verbunden bzw. die Eingabemaske f das Passwort wird geöffnet. Das müsste ja online sein, denke ich.
 

geschrieben am 18.12.2006 um 15:39 von wire

Stefan, jetzt hat es m FFox f Mac UND Win geklappt gemäß deinem Hinweis zur speziellen Schreibweise. Opera u Safari bleibt immer noch ein Rätsel
 

geschrieben am 18.12.2006 um 18:21 von wire

So klappt es auch mit FFox für PC und sogar Safari f Mac
ftp://benutzername:passwort@meindnsname.dyndns.org

lustigerweise öffnet der Safari einen extra Finder (WinExplorer pendant) Fenster um die Inhalte anzuzeigen. Zwischen Benutzername u Passwort ist übrigens ein Doppelpunkt, für diejenigen, die wie ich eine hohe Auflösung fahren. Sigrid wo ist meine Glasbaustein brille....?;)
 

geschrieben am 18.12.2006 um 19:36 von Mirko

Um bei FTP den Benutzer und das Kennwort in der URL anzugeben, lautet die Syntax:

Code:
ftp://user:password@host


Gemeint sind dabei User und Pass des FTP-/NAS-Servers.

Mirko
 

geschrieben am 18.12.2006 um 20:34 von wire

Ouups, hatte ich etwas anderes geschrieben? Ich meinte das auch so Mirko.
 

geschrieben am 18.12.2006 um 20:49 von s.pflug

Geht natürlich auch mit Passwort in der Adresszeile .-)

Macht lokal natürlich auch Sinn, bzw. das Leben einfacher.
Ich würde das allerdings an fremden PCs nicht umbedingt machen,
da jeder das Kennwort anschliessend ohne Probleme im Verlauf bzw. der History nachschlagen kann.
 

geschrieben am 18.12.2006 um 20:52 von wire

Claro, aber danke für deine Aufmerksamkeit.
 

[ Dieses Thema im Live-Forum aufrufen ]

Sie befinden sich im Archiv des Forums.
Zum Forum

Archiv erstellt mit phpBB2HTML 0.1 - Foren in statisches HTML umwandeln © 2006 Mirko Kulpa

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 18.10.2017