Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
Netzwerktechnik Forum

Forum Netzwerktechnik (Archiv)

Kategorie Netzwerktechnik - Forum Netzwerkprotokolle und Dienste

 
Mac Adresse bei Cisco Routern

geschrieben am 17.03.2007 um 17:41 von zero

Hallo,
ich versuche gerade die MAC Adresse eines Cisco Routers (IP Adresse bekannt, Zugangsdaten vorhanden) zu ermitteln. Die bisher versuchten Befehle waren show arp, ipconfig/all usw. Auch habe ich sämtliche Softwarescanner benutz. Allerdings wird die MAC Adresse nicht angezeigt!

Wer kann mir helfen?

Danke

Christian
 

geschrieben am 18.03.2007 um 11:51 von bewa

Re: Mac Adresse bei Cisco Routern

"zero" wrote:
ich versuche gerade die MAC Adresse eines Cisco Routers (IP Adresse bekannt, Zugangsdaten vorhanden) zu ermitteln.


Der Router hat nicht zwangsläufig nur eine MAC-Adresse, sondern eine pro Ethernet-Schnitttstelle.

Das Anzeigen der zugehörigen MAC geht z.B. mit sh int (show interface), also wenn dein gesuchtes Ethernet-Interface fastethernet0/0 wäre:

show interface fastethernet0/0

Wenn der Router mehrere Ethernet-Schnittstellen hat, kannst du dir vorher mit "show ip int brief" anschauen, welches Interface die gesuchte IP hat.

Das ist die Variante, wenn du auf dem Router nachschauen willst - vom Client aus geht es auch anders, siehe unten.

Quote:
Auch habe ich sämtliche Softwarescanner benutz. Allerdings wird die MAC Adresse nicht angezeigt!


Mit Scannersoftware meinst du vermutlich Portscanner. Die sind für deinen Zweck das völlig falsche Werkzeug.

Falls du Windows benutzt, sollte es völlig ausreichen, in einer "Eingabeaufforderung" einfach die bekannte IP des Routers anzupingen und sich dann auf dem gleichen Rechner mit arp -a den Inhalt des ARP-Cache anzuschauen.
Ähnliches geht auch mit netshell, aber das wäre hier Overkill und nur sinnvoll, wenn man etwas per Skript verarbeiten möchte.
 

geschrieben am 19.03.2007 um 21:57 von zero

Loopback0

Hallo,
danke erstmal für die schnelle Antwort,
habe das mit den Befehlen versucht, bekomme aber immer noch nicht die MAC Adresse angezeigt. Als Interface wird Loopback 0 angezeigt. Hat dies Auswirkungen auf den Zugriff der MAC Adresse?

Gruß
Christian
 

geschrieben am 19.03.2007 um 22:00 von Mirko

Was genau hast Du denn vor? Du bist auf dem Router und suchst die MAC eines Interfaces?

Mirko
 

geschrieben am 20.03.2007 um 08:26 von zero

Brauche MAC für Netzwerktechnikkurs

Hallo, brauche die Information für einen Netzwerktechnikkurs. Da soll man die MAC Adresse eines Routers und eines Switches herausfinden. Das Problem ist nur wie, da die MAC Adresse bei allen Befehlen die ich versucht habe nicht angezeigt wurde.

Gruß
Christian
 

geschrieben am 20.03.2007 um 17:21 von bewa

Re: Brauche MAC für Netzwerktechnikkurs

"zero" wrote:
Hallo, brauche die Information für einen Netzwerktechnikkurs.


Hatte ich schon vermutet. :-)

Quote:

Da soll man die MAC Adresse eines Routers und eines Switches herausfinden.
Das Problem ist nur wie, da die MAC Adresse bei allen Befehlen die ich versucht habe nicht angezeigt wurde.


Ich weiss ja nicht, was du schon versucht hast, aber sicher geht wie schon beschrieben:

1) Management-IP des Gerät (sofern es über eine verfügt) anpingen und dann den ARP-Cache auslesen, wie schon erläutert.

2) Die kompliziertere Variante für den Router: Ein Gerät außerhalb deines IP-Netzes anpingen und die Antwort mitsniffen. Darin sollte die MAC des ausgehenden Interfaces des letzten Routers auf der Strecke als Absender stehen.

3) Einfach anzeigen lassen. Wie schon erwähnt einfach mit show interface $NAME_DES_GESUCHTEN_INTERFACES

PS: Oft will der Dozent dann irgendwas hören, was (kurz) vorher im Kurs behandelt wurde. Manchmal wird dann genau diese eine Antwort gesucht. Macht keinen Sinn, erleichtert aber die "Arbeit" beim Beantworten.
 

geschrieben am 20.03.2007 um 18:05 von zero

immer noch keine MAC

Hallo,
habe es wie beschrieben gemacht, aber es wird immer noch keine MAC Adresse angezeigt. Lediglich folgender Ausdruck erscheint.

R2#show interface loopback0
Loopback0 is up, line protocol is up
Hardware is Loopback
Description: "Loopback-Interface"
Internet address is 10.100.100.2/32
MTU 1514 bytes, BW 8000000 Kbit, DLY 5000 usec,
reliability 255/255, txload 1/255, rxload 1/255
Encapsulation LOOPBACK, loopback not set
Last input 00:00:04, output never, output hang never
Last clearing of "show interface" counters never
Input queue: 0/75/0/0 (size/max/drops/flushes); Total output drops: 0
Queueing strategy: fifo
Output queue :0/0 (size/max)
5 minute input rate 0 bits/sec, 0 packets/sec
5 minute output rate 0 bits/sec, 0 packets/sec
0 packets input, 0 bytes, 0 no buffer
Received 0 broadcasts, 0 runts, 0 giants, 0 throttles
0 input errors, 0 CRC, 0 frame, 0 overrun, 0 ignored, 0 abort
255365 packets output, 8429334 bytes, 0 underruns
0 output errors, 0 collisions, 0 interface resets
0 output buffer failures, 0 output buffers swapped out
R2#

Gruß Christian
 

geschrieben am 20.03.2007 um 19:50 von Mirko

Das Loopback-Interface ist ein virtuelles Interface. Das hat keine Hardware-Adresse. Mache mal ein "show int" auf ein LAN-Interface.

Mirko
 

[ Dieses Thema im Live-Forum aufrufen ]

Sie befinden sich im Archiv des Forums.
Zum Forum

Archiv erstellt mit phpBB2HTML 0.1 - Foren in statisches HTML umwandeln © 2006 Mirko Kulpa

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 12.12.2017