Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
Netzwerktechnik Forum

Forum Netzwerktechnik (Archiv)

Kategorie Netzwerktechnik - Forum Netzwerkkomponenten

 
W-Lan Router als Access Point

geschrieben am 09.01.2015 um 01:47 von djd187

Hallo zusammen,

ich beziehe Internet und TV über Unitymedia. Habe hier ein Kabelmodem von Cisco Systems sowie einen daran angeschlossenen D-Link DIR 600 WLAN Router stehen. Nun würde ich gerne das Dachgeschoss des Hauses auch mit LAN und WLAN versorgen und zwar indem ich einen weiteren Router per LAN to LAN (über eine im Haus verlegte LAN Leitung) anschließe und als Access Point konfigurieren. Hier wäre dann meine erste Frage: Wenn ich den zweiten Router als AP konfiguriere, kann ich dann sowohl WLAN als auch LAN am zweiten Router nutzen?

Da ich auch ganz gerne einen USB-Anschluss hätte um eine Festplatte ins Netz einzubinden, würde ich mir gleich einen Router mit einem solchen Anschluss kaufen - momentan habe ich den TP-Link TL-WR1043ND im Auge, für Gegenvorschläge bin ich aber offen;) - und diesen dann als "Hauptrouter" nutzen.

Mein Plan ist also:

Im Erdgeschoss Cisco Kabelmodem -> TP-Link "Hauptrouter" mit USB HDD und diversen LAN-Geräte angeschlossen und WLAN -> dann per LAN Ausgang des "Hauptrouters" in eine RJ45 Dose -> über eine CAT 5e Kabel welches im Haus verlegt ist bis zum Dachgeschoss (hier zweite RJ45 Buchse) -> LAN Eingang des D-Link DIR 600 "Zweitrouters" (welcher als AP konfiguriert wird) und dieser soll dann sowohl LAN Anschlüsse bereitstellen und auch WLAN funken.

Ist das möglich so wie ich mir das vorstelle?

DLan von devolo habe ich übrigens schon probiert, das wäre natürlich viel einfacher, funktioniert aber leider nicht!
 

geschrieben am 09.01.2015 um 08:34 von Otaku19

Das kommt auf den Router (bzw dann eben AP) an, meistens funktionieren die LAN Ports einfach als Switchports weiter. Für das Modell hab ich allerdings keine Erfahungswerte.

Ich halte nicht viel von Zusatzfunktionene am Router, auch wenn die mittlerweile sehr potent sind. Massenspeicher die am Router hängen und so als NAS fungieren sind meistens sehr lahm und in den Funktionen arg beschnitten. Ich bin eher n Fan einer dezidierten NAS Box. Kostet dann natürlich gleich mal n Haufen mehr als die Lösung über den Router, muss man sich eben überlegen was man haben will
 

[ Dieses Thema im Live-Forum aufrufen ]

Sie befinden sich im Archiv des Forums.
Zum Forum

Archiv erstellt mit phpBB2HTML 0.1 - Foren in statisches HTML umwandeln © 2006 Mirko Kulpa

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 11.12.2017