Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
Netzwerktechnik Forum

Forum Netzwerktechnik (Archiv)

Kategorie Netzwerktechnik - Forum Netzwerkkomponenten

 
Cisco 803 ISDN Router / dialer idle-timeout einstellen

geschrieben am 07.08.2007 um 17:26 von Grandmaster

Hallo zusammen.

Hab mir bei ebay einen Cisco 803 ISDN Router gekauft, ohne zu wissen, auf was ich mich da eigentlich einlasse ;).
Nach langem hin und her hab ich es geschaft mir ein Consolen Kabel zu bauen, das Passwort zurück zu setzen und mittels Fast Step den Router so zu konfigurieren, dass ich mit meinem PC über das Netzwerk ins Internet komme.

Problem ist nur, dass der Router die Verbindung nicht trennt, auch wenn der PC aus ist. Ich hab mir die running-config mit HyperTerminal angeschaut und da ist 'dialer idle-timeout' auf 300 gestellt. Warum geht der Router nach den 300 sec nicht offline? Ich hab mal meine running-config hinten an den Post eingefügt. Ich hab versucht, die Zeit mal ein bisschen runter zu setzen, und zwar auf 120s. Hab es aber nicht geschaft, diesen Wert mit HyperTerminal zu ändern. Wie ändere ich den generell so einen Eintrag in meiner Konfiguration?

Meine zweite Frage ist folgende. Wenn ich den Router mit Fast-Step konfiguriert habe, und diese Konfiguration mit dem Cisco ConfigMaker auslese und sie ohne zu ändern wieder hochlade, funktioniert gar nichts mehr. Ich kann dann den Router noch nicht mal mehr pingen. Jm. eine Idee, was das sein könnte?

Wäre echt super, wenn mir jm. von euch helfen könnte, vorallem beim automatischen auswählen!

Danke schon mal! Andy

[edit]
Also ich hab es geschafft, die dialer idle-timeout auf 180 zu setzen. Weiß nicht, warum es jetzt funktioniert hat. Hatte mich letzt wahrscheinlich vertippt. Trotzdem geht mein Router nicht mehr offline. Wenn er einmal eingewählt ist, bleibt er online, komme was wolle. Selbest wenn gar nichts mehr am HUB hängt. Ca alle 20sec blinkt die RXD / TXD Kontrolllampe vom ISDN kurz auf und die CH1 LED leuchtet permanent. Hoffentlich hat jm. eine Lösung für mich!
[/edit]

running-config:

Router#sh running-config
Building configuration...

Current configuration : 1754 bytes
!
version 12.2
no service pad
service timestamps debug uptime
service timestamps log uptime
service password-encryption
!
hostname Router
!
enable secret 5 'secret'
!
username Router password XXX
!
!
ip subnet-zero
no ip source-route
!
isdn switch-type basic-net3
!
!
!
interface Ethernet0
ip address 192.168.0.5 255.255.255.0
ip access-group 121 in
no ip proxy-arp
ip nat inside
!
interface BRI0
no ip addre
encapsulation ppp
dialer pool-member 1
isdn switch-type basic-net3
ppp authentication chap pap callin
!
interface Dialer1
description ISP
ip address negotiated
ip access-group 121 in
no ip proxy-arp
ip nat outside
encapsulation ppp
no ip split-horizon
dialer pool 1
dialer remote-name Cisco1
dialer idle-timeout 300
dialer string 01920791 class DialClass
dialer hold-queue 10
dialer-group 1
ppp authentication chap pap callin
ppp chap hostname arcor
ppp chap password 7 XXX
ppp pap sent-username arcor password 7 XXX
!
ip nat inside source list 18 interface Dialer1 overload
ip classless
ip route 0.0.0.0 0.0.0.0 Dialer1
ip http server
!
!
!
map-class dialer DialClass
access-list 18 permit 192.168.0.0 0.0.0.255
access-list 121 deny udp any eq netbios-dgm any
access-list 121 deny udp any eq netbios-ns any
access-list 121 deny udp any eq netbios-ss any
access-list 121 deny tcp any eq 137 any
access-list 121 deny tcp any eq 138 any
access-list 121 deny tcp any eq
access-list 121 permit ip any any time-range TIME
dialer-list 1 protocol ip permit
!
line con 0
exec-timeout 120 0
stopbits 1
line vty 0 4
exec-timeout 0 0
login local
!
no rcapi server
!
!
time-range TIME
periodic daily 0:00 to 23:59
!
end
 

geschrieben am 16.08.2007 um 14:42 von horscht(i)

Du musst für den Dialer noch folgendes einstellen:

Code:

interface Dialer1
dialer in-band


Der Dialer reagiert auf alles und setzt auch bei eingehendem Verkehr den Idle-Timer zurück.
Mit dialer in-band wird der Idle-Timer nur noch durch ausgehenden Verkehr zurückgesetzt.

Bei mir funktionieren die 180s somit einwandfrei. Bei 300s allerdings wählt sich der Router auch nicht ab...weiß bisher allerdings nicht, warum.
 

geschrieben am 17.08.2007 um 14:31 von bewa

"horscht(i)" wrote:
Du musst für den Dialer noch folgendes einstellen:
Code:

interface Dialer1
dialer in-band


Der Dialer reagiert auf alles und setzt auch bei eingehendem Verkehr den Idle-Timer zurück.


Richtig. Das normale "Rauschen" des Internets ist inzwischen so hoch, das spätestens nach ein paar Sekunden wieder irgendwas von außen kommt.
Inzwischen gibt es ja fast nur noch "richtige" Flatrates, aber genau dieses Problem hat vor ein paar Jahren viele geärgert, die Verträge mit z.B. 100 Stunden DSL-Zugang pro Monat abgeschlossen haben. Die wenigsten Router haben es damals beherrscht, die Verbindung sauber abzubauen - viele können es vermutlich heute noch nicht. Aufgrund der Flatrate stört es nur keinen mehr...

Quote:
Bei mir funktionieren die 180s somit einwandfrei. Bei 300s allerdings wählt sich der Router auch nicht ab...weiß bisher allerdings nicht, warum.


Hast du dir mal die Counter angeschaut, ob in der Zeit auch wirklich kein Paket ankommt? Im Zweifelsfall einfach mal Wireshark anwerfen, oder den Router loggen lassen was er da genau nach außen weiterleiten möchte. Im Idealfall kannst du das dann entweder abstellen, oder die Access-List so anpassen, das die Verbindung dafür nicht geöffnet bzw. offen gehalten wird.
 

geschrieben am 18.08.2007 um 16:54 von horscht(i)

Das Problem besteht sogar bei abgeschaltetem PC...
Der Router hat mal so Phasen, in denen er irgendwelche Pakete nach draußen schickt. Es leuchten kurz die LAN-LEDs und dann kurz die vom ISDN-Kanal...Ich habe weder RIP noch CDP Protokolle laufen und kann mir keinen Reim drauf machen, was das soll.
 

geschrieben am 20.08.2007 um 13:52 von bewa

"horscht(i)" wrote:
Das Problem besteht sogar bei abgeschaltetem PC...
Der Router hat mal so Phasen, in denen er irgendwelche Pakete nach draußen schickt. Es leuchten kurz die LAN-LEDs und dann kurz die vom ISDN-Kanal...Ich habe weder RIP noch CDP Protokolle laufen und kann mir keinen Reim drauf machen, was das soll.


Merkwürdig. Du könntest ja mal testweise sniffen was in der Zeit ins LAN gesendet wird. Das ist natürlich nicht der eigentliche Verkehr, der die PPP-Session bzw. den ISDNer oben hält, aber vielleicht gibt es Anhaltspunkte.

Theoretisch könntest du die Access-List, die den für den dialer "interessanten" Traffic definiert, loggen lassen, was durch geht (und damit die Verbindung auf hält). Ob und wie brauchbar das funktioniert ist allerdings abhängig vom verwendeten IOS.

Wenn das alles nicht so wichtig ist, kannst du natürlich auch mit 180s weiter arbeiten, aber neugierig macht das schon. ;-)
 

[ Dieses Thema im Live-Forum aufrufen ]

Sie befinden sich im Archiv des Forums.
Zum Forum

Archiv erstellt mit phpBB2HTML 0.1 - Foren in statisches HTML umwandeln © 2006 Mirko Kulpa

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 12.12.2017