Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
Netzwerktechnik Forum

Forum Netzwerktechnik (Archiv)

Kategorie Netzwerktechnik - Forum Netzwerkkomponenten

 
Auswertung NetIO-GbTest und Frage zur Maximalen Auslastung

geschrieben am 19.02.2007 um 14:34 von Christian

Hallo zusammen !

ich habe (mit NetIO) einen Gigabit Switch getestet (mit zwei direkt angeschlossenen PCs mit Gigabit NIC) und brauche eine Aussage darüber, warum die Werte der Messung nicht auf 1000Mbit/s sondern "lediglich" auf umgerechnet Empfangsrichtung (TX) = 865 Mbit/s und Senderichtung (RX) = 792 Mbit/s kommen.

Mir ist bewusst dass passable Werte sind. Aber begründen kann ich es nicht. Wäre dankbar um jede Hilfe oder Link vielleicht ?

Achso, und dann würde ich gerne noch wissen ab wieviel Prozent Traffic in einem Netz man sagt, dass es überlastet ist und weitere Maßnahmen getroffen werden müssen. !
 

geschrieben am 19.02.2007 um 20:42 von Mirko

Re: Auswertung NetIO-GbTest und Frage zur Maximalen Auslastu

"Christian" wrote:
und brauche eine Aussage darüber, warum die Werte der Messung nicht auf 1000Mbit/s sondern "lediglich" auf umgerechnet Empfangsrichtung (TX) = 865 Mbit/s und Senderichtung (RX) = 792 Mbit/s kommen.


Die Werte sind ganz ok. Durch Ethernet, IP und TCP/UDP entsteht immer etwas Overhead. Dann können natürlich die PCs an ihre Grenzen kommen.

"Christian" wrote:

Achso, und dann würde ich gerne noch wissen ab wieviel Prozent Traffic in einem Netz man sagt, dass es überlastet ist und weitere Maßnahmen getroffen werden müssen. !


Dazu kann man keine allgemeine Aussage treffen. Ein einzelner Link mit Fullduplex kann durchaus mit 100% laufen. Dadurch entstehen keine Probleme. Wichtige Verbindungen sollten natürlich nicht ständig gesättigt sein. Für konkrete Aussagen muss man sich das jeweilige Design ansehen.

Etwas Baselining mit MRTG oder Cacti liefert oft interessante Einblicke.

Mirko
 

geschrieben am 26.03.2007 um 19:34 von mkasl

1000 Mbit

Ich habe auf meinem Allnet einen Share und einen anderen Ordner .Versuche gerade auf dem selben PC Daten von einem zum anderen Ordner zu kopieren...und das dauert.
Wie erreicht man die ca. 1000 Mbit aber wenigstens mehr als 100 Mbit.
 

geschrieben am 28.03.2007 um 22:04 von Mirko

Dabei werden die Daten ja auch zweimal über die Leitung übertragen. Zusätzlich dürfte auch die CPU des NAS damit beschäftigt sein.

Mirko
 

geschrieben am 29.03.2007 um 14:11 von mkasl

1000 Mbit

Hallo Mirko
Da mein All 6250 auch 1000 Mbit unterstützt soll,hätte ich gerne gewußt,wie man das hin bekommt.
Reicht da der Austausch der 10/100 in eine 10/100/1000 Netzwerkkarte und ein Switch für 1000 Mbit?
Oder muß man noch die Kabel tauschen.
Ist natürlich eine Preis/Leistungsfrage und soll ingesamt nicht unbedingt 50 € übersteigen. LAN Karte für 13 € habe ich schon gefunden.Der Switchport wäre für 2 PC und ein NAS.
Und immer wieder die Frage: Bringt es eine Leistungserhöhung auch wirklich spürbar?
 

geschrieben am 01.04.2007 um 20:14 von Mirko

In der ct 07 war wohl ein Test des ALL6250. Muss ich morgen mal lesen.

Eine Gigabit-Netzwerkkarte für 13 Euro würde ich nicht kaufen. Entweder bei 100 MBit/s bleiben oder die 30 Euro für eine Intel-Karte investieren.

Mirko
 

geschrieben am 02.04.2007 um 09:57 von BlueScreen

Laut ct schafft der ALL6250 mit CIFS/SMB beim Schreiben 11 MByte/s und beim Lesen 14,5 Mbyte/s. Gemessen wurde unter Linux (smbclient) mit einer Samsung SP2524N.

BlueScreen
 

geschrieben am 02.04.2007 um 11:44 von mkasl

1000 Mbit

Ich bedanke mich bei Euch.Weiß ich erst mal Bescheid.Ich hatte die Karte nur beim Googlen,gesehen und war mir nicht sicher was ich davon halten sollte.
Schönes Osterfest
Manfred
 

geschrieben am 02.04.2007 um 21:07 von Mirko

Die Box schafft ja nur knapp mehr als 100 MBit/s. Spürbar ist der Umstieg auf GbE da vermutlich nicht.

Mirko
 

geschrieben am 03.04.2007 um 10:18 von mkasl

1000 Mbit

Hallo Mirko
Eigentlich ist das Netzwerk bei mir nur Spielerei,weil ich neben meinem PC-Arbeitsplatz noch einen älteren PC stehen habe.Also 2 PC und 1x NAS über Fritzbox und LAN Switch miteinander verbunden.
Bei meiner Überlegung könnte man den 2. PC vergessen.
Wichtig für mich meine Allnetverbindung zum Arbeits-PC intern schneller zu bekommen.Mir liegt etwas daran, das interne Up-und Download zu beschleunigen.
Was meinst du ob das was bringt:
Eine 1000 Mbit Netzwerkkarte,den Switch raus und nur einen PC und NAS über meine Fritzbox (die ja 2x aus und 1x ein hat ) zu verbinden.
Oder gibt es da noch eine andere Möglichkeit?
Manfred
 

geschrieben am 03.04.2007 um 21:36 von Mirko

Mit einer Fritz!Box als Switch wird das nichts werden. Die macht nur 100 MBit/s. Du bräuchtest schon einen Gigabit Switch. Aber wie die ct ja festgestellt hat, kommt die Allnet-Box ja kaum über 100 MBit/s.

Mirko
 

geschrieben am 04.04.2007 um 10:30 von mkasl

Netzwerk 1000 Mbit

Hallo Mirko
Danke,war ja eigentlich nur eine Überlegung für weitere Spielereien.Verstehe allerdings nicht,was die Werbung von Allnet mit 1000 Mbit dann soll ?Vielleicht hast du dazu eine Meinung.
Wenn All eh nicht mehr bringt als 100 ,was soll es dann ?Es geht mir ja nur um diese Verbindung.
Manfred
 

geschrieben am 04.04.2007 um 21:26 von Mirko

Das Gigabit-Interface kostet halt kaum noch Geld. Und für die Werbung klingt es gut...

Hier gibt es eine gute Übersicht über die Performannce vieler Netzwerkfestplatten: http://www.smallnetbuilder.com/component/option,com_nas/Itemid,190

Mirko
 

[ Dieses Thema im Live-Forum aufrufen ]

Sie befinden sich im Archiv des Forums.
Zum Forum

Archiv erstellt mit phpBB2HTML 0.1 - Foren in statisches HTML umwandeln © 2006 Mirko Kulpa

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 17.10.2017