Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
Netzwerktechnik Forum

Forum Netzwerktechnik (Archiv)

Kategorie Netzwerktechnik - Forum Netzwerke einrichten

 
Windows XP Clients für Gigabit Netzwerk konfigurieren

geschrieben am 14.06.2007 um 22:20 von c1c2

Guten Abend allerseits,

vorweg, ich bin kein Netzwerkprofi, aber ich betreibe seit
ca. fünf Jahren einen Samba Server, der per Intel Gigabit Nic/PCI
angebunden ist und etwa 20-25 MB/s liefert. Asus BX Board. :)
Probleme hatte ich bisher eigentlich nie und die Übertragungsraten
entsprachen eigentlich dem, was man von Gigabit über PCI erwarten
durfte. Switches sind GS 105/GS108 von Netgear, Cat5e Verkabelung.

Nach und nach wurden die Clients ausgetauscht und verfügen
nun fast alle über eine native Gigabitanbindung.
Also wollte ich den Schritt gehen und auch einen Gigabit Server
einrichten. Das habe ich dann auch getan, unter zunächst
Suse 10.2, dann Fedora 7. Hardware ist ein Intel Server Board
mit ICH7 Southbridge und Gigabitanbindung. Darauf läuft
ein AMCC 9650SE im Raid 10. Serverintern werden Daten etwa mit
80 MB/s zwischen Raid- und Systemplatten ausgetauscht.
Auf dem Client, an dem ich gerade schreibe, laufen WD Raptoren.

Gesagt getan, nur änderte sich an den Übetragungsraten kaum etwas.
25 MB/s im Schnitt, irgendetwas hakte. Zunächst hatte ich Samba
in Verdacht, aber nach einigen Googletagen konnte ich nichts finden,
das mir weiterhalf.

Um Samba als Fehlerquelle auszuschließen, habe ich auf dem neuen
Server dann XPSP2 installiert und eine einfache Dateifreigabe gemacht.
Die Übetragungsraten waren sogar einen Tick schlechter.

Netio habe ich dann ausprobiert, da fangen die Werte bei etwa 20 MB
für kleine Pakete an bis etwa 80 MB für 64K Pakete. Prinzipiell
deutlich besser als unter 100 Mbit, aber ich bekomme es einfach
nicht auf die Straße. Nun habe ich gelesen, vor allem hier in den
Infos auf der Seite, daß es diverse Registryeinträge gibt,
die unter XP veränderbar sind: TCP Window Size, etc.
und daß SMB selbst das Problem sein könnte.

Meine Frage ist nun: Muß ich diese Werte verändern, um die Performance
der Hardware auszureizen? Mein Ziel sind etwa 40-50 MB/s.

Ich habe mich in den ganzen Infos ein wenig verloren und bräuchte
von den Profis einen Tip, in welche Richtung ich fahnden soll.

Danke vorab
Philipp
 

geschrieben am 15.06.2007 um 09:21 von layer8

Versuch mal die Geschwindigkeit zwischen zwei Clients mit http://www.nwlab.net/art/netio/netio.html zu messen. Welche Werte erhälts du? Wie ist die CPU-Auslastung?
 

geschrieben am 15.06.2007 um 14:37 von c1c2

Hi,

habe es gerade noch einmal nachgemessen.
Das sind die Werte:

Server: C2D4300 auf 3000AH, Intel Gigabit CSA
Client: C2D6600 auf P5B-E, Attansic Gigabit per CSA

TCP connection established.
Packet size 1k bytes: 80139 KByte/s Tx, 102908 KByte/s Rx.
Packet size 2k bytes: 87326 KByte/s Tx, 106412 KByte/s Rx.
Packet size 4k bytes: 89444 KByte/s Tx, 114748 KByte/s Rx.
Packet size 8k bytes: 89789 KByte/s Tx, 114797 KByte/s Rx.
Packet size 16k bytes: 89097 KByte/s Tx, 114666 KByte/s Rx.
Packet size 32k bytes: 86238 KByte/s Tx, 114534 KByte/s Rx.

Die Werte sehen doch eigentlich gut aus.

Kopieren mit Totalcommander im Schnitt aber nur 25 MB/s,
CPU auslastung im Schnitt 20%, meist nur ein Kern.
Intern werden Daten mit 50-80 MB/s übertragen, je nach
verwendeter Platte/Raidsystem.

LG
Philipp
 

geschrieben am 15.06.2007 um 15:58 von layer8

spontan fallen mir dazu ein:

smbsigning / tcpackfrequency
Bei XP SP1 gab es hier massive Probleme, aber in deiner Konstellation dürften kein signiertes SMB verwendet werden. Wenn du es probieren willst, dann Signing aus und tcpackfrequency auf "jedes Paket quittieren" (=> google)

Zeitverlust bei Fileopen / Fileclose
Nur wenn viele kleine Dateien geschrieben / gelesen werden. Dürfte dann aber auch von Oplock "ausgebügelt" werden. (Hast du Oplock deaktiviert?) So wie ich das aber verstehe tritt das Problem nicht an einem konkreten PC auf, sondern generell

Am aufschlußreichsten wäre ein kurzer Netzwerktrace
 

geschrieben am 15.06.2007 um 17:32 von c1c2

Hallo!

Hm, ja, ich merke, jetzt wird es anstrengend. Ja-gutt-äh...,
aber deswegen bin ich ja hier. :D:D

Ich hatte Whiteshark schon installiert dieser Tage und gerade
etwas gecaptured, während ich kopiert habe, große Datei.

Welche Bereiche interessieren Dich denn so aus dem 1,7 GB großen File?
Soll ich das irgendwie filtern? Ich kenne mich damit überhaupt nicht aus,
möchte Dir aber etwas Brauchbares liefern. :D

LG
Philipp
 

geschrieben am 15.06.2007 um 17:39 von c1c2

Ah, habe gerade den Export als Text gefunden, mom..
 

geschrieben am 15.06.2007 um 17:45 von c1c2

Sodala, das Folgende kehrt zyklisch wieder während des Kopierens:


"2673","2007-06-15 17:22:09.245447","192.168.1.8","192.168.1.12","TCP","netbios-ssn > 1851 [ack] Seq=16889 Ack=1923526 Win=65535 Len=0"
"2674","2007-06-15 17:22:09.245450","192.168.1.8","192.168.1.12","TCP","netbios-ssn > 1851 [ack] Seq=16889 Ack=1926446 Win=64115 Len=0"
"2675","2007-06-15 17:22:09.245451","192.168.1.8","192.168.1.12","TCP","netbios-ssn > 1851 [ack] Seq=16889 Ack=1929366 Win=61195 Len=0"
"2676","2007-06-15 17:22:09.245452","192.168.1.8","192.168.1.12","TCP","netbios-ssn > 1851 [ack] Seq=16889 Ack=1933746 Win=56815 Len=0"
"2677","2007-06-15 17:22:09.245659","192.168.1.8","192.168.1.12","TCP","netbios-ssn > 1851 [ack] Seq=16889 Ack=1936666 Win=53895 Len=0"
"2678","2007-06-15 17:22:09.245661","192.168.1.8","192.168.1.12","TCP","netbios-ssn > 1851 [ack] Seq=16889 Ack=1939586 Win=50975 Len=0"
"2679","2007-06-15 17:22:09.245662","192.168.1.8","192.168.1.12","TCP","netbios-ssn > 1851 [ack] Seq=16889 Ack=1942506 Win=48055 Len=0"
"2680","2007-06-15 17:22:09.245664","192.168.1.8","192.168.1.12","TCP","netbios-ssn > 1851 [ack] Seq=16889 Ack=1945426 Win=45135 Len=0"
"2681","2007-06-15 17:22:09.245665","192.168.1.8","192.168.1.12","TCP","netbios-ssn > 1851 [ack] Seq=16889 Ack=1948346 Win=42215 Len=0"
"2682","2007-06-15 17:22:09.245863","192.168.1.8","192.168.1.12","TCP","netbios-ssn > 1851 [ack] Seq=16889 Ack=1951266 Win=39295 Len=0"
"2683","2007-06-15 17:22:09.245865","192.168.1.8","192.168.1.12","TCP","[tcp window update] netbios-ssn > 1851 [ack] Seq=16889 Ack=1951266 Win=65535 Len=0"
"2684","2007-06-15 17:22:09.245866","192.168.1.8","192.168.1.12","TCP","netbios-ssn > 1851 [ack] Seq=16889 Ack=1954186 Win=65535 Len=0"
"2685","2007-06-15 17:22:09.245867","192.168.1.8","192.168.1.12","TCP","netbios-ssn > 1851 [ack] Seq=16889 Ack=1957106 Win=65535 Len=0"
"2686","2007-06-15 17:22:09.245869","192.168.1.8","192.168.1.12","TCP","netbios-ssn > 1851 [ack] Seq=16889 Ack=1961486 Win=65535 Len=0"
"2687","2007-06-15 17:22:09.245870","192.168.1.8","192.168.1.12","TCP","netbios-ssn > 1851 [ack] Seq=16889 Ack=1964406 Win=65535 Len=0"
"2688","2007-06-15 17:22:09.245872","192.168.1.8","192.168.1.12","TCP","netbios-ssn > 1851 [ack] Seq=16889 Ack=1967326 Win=65535 Len=0"
"2689","2007-06-15 17:22:09.245873","192.168.1.8","192.168.1.12","TCP","netbios-ssn > 1851 [ack] Seq=16889 Ack=1970246 Win=65535 Len=0"
"2690","2007-06-15 17:22:09.245875","192.168.1.8","192.168.1.12","TCP","netbios-ssn > 1851 [ack] Seq=16889 Ack=1973166 Win=65535 Len=0"
"2691","2007-06-15 17:22:09.245876","192.168.1.8","192.168.1.12","TCP","netbios-ssn > 1851 [ack] Seq=16889 Ack=1976086 Win=65535 Len=0"
"2692","2007-06-15 17:22:09.246055","192.168.1.8","192.168.1.12","TCP","netbios-ssn > 1851 [ack] Seq=16889 Ack=1979006 Win=65535 Len=0"
"2693","2007-06-15 17:22:09.246057","192.168.1.8","192.168.1.12","TCP","netbios-ssn > 1851 [ack] Seq=16889 Ack=1982114 Win=65535 Len=0"
"2694","2007-06-15 17:22:09.246060","192.168.1.8","192.168.1.12","SMB","Write AndX Response, FID: 0x0004, 61440 bytes"
"2695","2007-06-15 17:22:09.246163","192.168.1.12","192.168.1.8","SMB","Write AndX Request, FID: 0x0004, 61440 bytes at offset 1966080"
"2696","2007-06-15 17:22:09.246169","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2697","2007-06-15 17:22:09.246174","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2698","2007-06-15 17:22:09.246178","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2699","2007-06-15 17:22:09.246183","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2700","2007-06-15 17:22:09.246190","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2701","2007-06-15 17:22:09.246197","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2702","2007-06-15 17:22:09.246203","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2703","2007-06-15 17:22:09.246208","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2704","2007-06-15 17:22:09.246213","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2705","2007-06-15 17:22:09.246218","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2706","2007-06-15 17:22:09.246223","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2707","2007-06-15 17:22:09.246230","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2708","2007-06-15 17:22:09.246235","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2709","2007-06-15 17:22:09.246240","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2710","2007-06-15 17:22:09.246246","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2711","2007-06-15 17:22:09.246251","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2712","2007-06-15 17:22:09.246272","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2713","2007-06-15 17:22:09.246277","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2714","2007-06-15 17:22:09.246282","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2715","2007-06-15 17:22:09.246289","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2716","2007-06-15 17:22:09.246295","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2717","2007-06-15 17:22:09.246300","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2718","2007-06-15 17:22:09.246306","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2719","2007-06-15 17:22:09.246311","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2720","2007-06-15 17:22:09.246316","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2721","2007-06-15 17:22:09.246321","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2722","2007-06-15 17:22:09.246327","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2723","2007-06-15 17:22:09.246332","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2724","2007-06-15 17:22:09.246338","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2725","2007-06-15 17:22:09.246343","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2726","2007-06-15 17:22:09.246349","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2727","2007-06-15 17:22:09.246355","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2728","2007-06-15 17:22:09.246361","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2729","2007-06-15 17:22:09.246367","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2730","2007-06-15 17:22:09.246373","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2731","2007-06-15 17:22:09.246380","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2732","2007-06-15 17:22:09.246385","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2733","2007-06-15 17:22:09.246392","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2734","2007-06-15 17:22:09.246403","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2735","2007-06-15 17:22:09.246408","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2736","2007-06-15 17:22:09.246415","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
"2737","2007-06-15 17:22:09.246421","192.168.1.12","192.168.1.8","NBSS","NBSS Continuation Message"
 

geschrieben am 16.06.2007 um 09:24 von c1c2

Scheint ja nicht so relevant zu sein.

Ich habe noch etwas probiert, das hat wirklich etwas gebracht.
Den Tip habe ich von einem anderen Experten bekommen.
Unter tcpip/parameters auf allen Rechnern:

"TcpWindowSize"=dword:00020148
"Tcp1323Opts"=dword:00000003
"ForwardBufferMemory"=dword:00013880
"NumForwardPackets"=dword:0000ea60

Jetzt klappt das Kopieren vom Server mit ca. 45 MB/s.
Auf den Server zurück geht es aber weiterhin nur mit 25 mb/s.
Warum kann die Empfangsrichtung anders als die Senderichtung sein?

Den Switch kann ich mittlerweile ausschließen. Hatte die Rechner
direkt vebunden mit Patch Kabel, scheint unter Gigabit zu gehen.
Exakt gleiches Verhalten wie mit Switch.
 

geschrieben am 16.06.2007 um 11:20 von c1c2

Sodala, weiter getestet.

Spaßeshalber habe ich folgendes gemacht:

Ich hatte hier noch einen Intel Pro1000GT PCI Adapter und habe den in
das Asus Board eingebaut. Effekt: Keine Veränderung. Der ist genau so
schnell wie der Gigabit Nic onboard. Freilich etwas mehr Last.
Jemand hat mir den Tip gegeben, daß die Intel/PCI mit den Onboard
Gigabit vermutlich mithalten kann. NETIO ist auch nur geringfügig
schlechter.

Eingrenzen konnte ich aber etwas:
Lade ich etwas herunter _von_ einem Share, dann passiert das immer
flott, egal, welchen Rechner ich verwende, immer um die 40 MB/s.
Kopiere ich etwas auf das Share hoch, dann bricht die Performance ein.
Eindeutig. Egal, in welcher Konfiguration. Es muß etwas mit den
Freigaben zu tun haben und wie sie behandelt werden.
 

geschrieben am 16.06.2007 um 20:30 von c1c2

Ich konnte das Problem mit dem Kopieren auf die Shares jetzt lösen.

Ich habe die Systemwiederherstellung serverseitig deaktiviert,
die Systempriorität auf Hintergunddienste optimiert und die Datenaus-
führungsverhinderung abgeschaltet.

Das dies so wichtig ist, war mir nicht klar, habe ich in dem Zusammenhang
auch noch nirgends gelesen und heute spaßeshalber ausprobiert.

Jetzt erreiche ich in beide Richtungen mindestens 45 MB/s,
beim Download vom Server Board sogar etwa 80 MB/s.
Jetzt werde ich das System mal mit Samba aufsetzen.

Auf daß der Thread jemandem helfen möge und vielen
Dank für das Mitlesen und die Hilfe!
 

geschrieben am 19.06.2007 um 08:38 von layer8

Wenn der Auszug aus dem Trace repräsentativ für den ganzen Dantenverkehr ist, dann müsstest du einen Durchsatz von 60MB/s gehabt haben:

Übertragen: 61440 Bytes
Dauer: 0,000974 s (17:22:09.245447 bis 17:22:09.246421)
= 60 MB/s

Da du das anscheinend nicht hattest wird es wohl irgendwo einen Unterschied geben.

Bezüglich TcpWindowSize (und den anderen Paramtern in disem Zusammenhang) hatte ich vor einiger Zeit Messungen angestellt und (selbst bei SMB) keine so gravierenden Auswirkungen gesehen. Ich guck da nochmals drauf.

Was die Einstellungen am "Server" angeht, kann ich mir lediglich vorstellen, dass die Optmierung auf Hintergrunddienste hier maßgeblich ist. Da hiervon meines Wissens nach nur das Caceverhalten des Serverdienstes beeinflusst wird, könnte es sein, dass er nun beim Eingang mehr Daten cachen kann bevor sie zeitaufwändig weggeschrieben werden.

Einen Einfluss von Systemwiederherstellung und Dateiausführungsverhinderung kann ich mir nicht vorstellen und würde sie auch nur dann ausschalten wenn wirklich darauf verzichtet werden kann.
 

geschrieben am 21.06.2007 um 11:30 von apollon

hi,

kannst du das alles nochmal zusammenfassen?

"TcpWindowSize"=dword:00020148
"Tcp1323Opts"=dword:00000003
"ForwardBufferMemory"=dword:00013880
"NumForwardPackets"=dword:0000ea60

Ich habe die Systemwiederherstellung serverseitig deaktiviert,
die Systempriorität auf Hintergunddienste optimiert und die Datenaus-
führungsverhinderung abgeschaltet.


habe das hier jetzt so mal rauskopiert.
sonst hast du nixhts gemacht?

MfG
 

geschrieben am 24.06.2007 um 17:55 von c1c2

Ich glaube, sonst habe ich nichts mehr gemacht.
Ich habe nur festgestellt, daß der NetBIOS-Buffer auf 64K steht
am Client (SizReqBuf ffff). Sollte auf jeden Fall so sein.

Was mit jetzt noch auf den Sack geht, ist daß Samba unter Suse 10.2
nur 40 MB down und 30 MB up auswirft.
Das nervt und ich habe keine Idee, was der Grund dafür ist.

@layer8:
Ich habe die Einstellungen an beiden gemacht quasi als
Verzweiflungstat gemacht, mittlerweile ist nur noch der Client WinXP.
Könntest schon Recht haben mit Deinen Vermutungen.

Wenn sich etwas Neues ergibt, berichte ich.

LG
Philipp
 

geschrieben am 24.06.2007 um 23:00 von c1c2

Sodala, ich habe am XP Client die Leistung wieder auf Programme
optimiert. Kein Unterschied. Also hatte dies nur eine Auswirkung
auf die XP Freigaben am Server. Wie layer8 vermutete.

Mein Problem weiterhin: Obwohl die Hardware es hergeben müßte,
bekomme ich von dem Suse Samba nicht mehr Performance.
De facto überlege ich gerade, wieder XP aufzusetzen, und das,
obwohl der Server jetzt komplett mit ssh fernwartbar und an sich fertig
ist. Das ist soo ärgerlich..

Da ich ihn nur als reinen Filserver nutze und aus irgendeinem Grund
eine XP Lizenz zu viel habe, reicht das für mein Heimnetzwerk.
Muß ich ihn eben so gut es geht hinter dem Router verstecken.

Mir fällt beim besten Willen nicht ein, wen ich noch fragen könnte..
Open-E wollte ich noch testen, aber da kann ich mir ja fast gleich
einen 2003 Server kaufen. So ein Mist.
 

geschrieben am 26.06.2007 um 15:41 von apollon

Hi,

Nur eine Idee! :)

hast du in die Hosts Tabelle des SuSu Server deine Workstations mit ip und computernamen eingeben?

Ich hatte dies mal in einer Firma die einen SuSe MySQL Server betreibt.Da dauerte das aufrufen allerdings nur lange. Die übertragung an sich ging / geht schnell. Meiner Meinung nach...

MfG
 

geschrieben am 28.06.2007 um 08:13 von c1c2

Ja, habe ich auch gemacht. Ist gesetzt.

Ich denke aber auch, es muß irgendeine Fehlkonfiguration
auf der Linuxseite sein, die entweder so simpel ist,
daß nur ein Laie wie ich das falsch macht (und deswegen kein Fachmann
darauf kommt), oder so kompliziert, daß nur wenige darauf kommen. :))

Zu guter letzt ist dann auch noch das Mainboard des Servers abgeraucht,
so daß ich erst mal auf Ersatz warten muß. Klasse.
 

geschrieben am 17.07.2007 um 20:24 von falco2930

Wie macht ihr das nur? Ihr reizt so ganz einfach als währe es nichts die übertragungsraten bis aufs letzte aus.

schaut mal bitte hier http://www.nwlab.net/forum/viewtopic.php?t=639

Ich habe zwar 700Mbit mit netio
aber datentransvers... 40mbit und interwallartiges 200mbit/s :(

Mein record ligt bei 30mb/s, und das obwohl meine clients mit einem Raid0 array ausgestatet sind.
 

[ Dieses Thema im Live-Forum aufrufen ]

Sie befinden sich im Archiv des Forums.
Zum Forum

Archiv erstellt mit phpBB2HTML 0.1 - Foren in statisches HTML umwandeln © 2006 Mirko Kulpa

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 24.10.2017