Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
Netzwerktechnik Forum

Forum Netzwerktechnik (Archiv)

Kategorie Netzwerktechnik - Forum Netzwerke einrichten

 
Probleme bei der Einrichtung des WRT54G's

geschrieben am 30.05.2006 um 15:46 von friede

Erstmal ein großes Hallo an Alle,
nachdem man mir im Forum meines Providers bei meinem Problem nicht weiterhelfen konnte, hoffe ich, dass man mir hier helfen kann. http://forum.primacom.net/thread.php?id=2029&start=1&seuser=friede&sepost=#0

ich poste einfach mal dass, was ich schon damals geschrieben hatte:

Code:
Erstmal Hallo an Alle,

ich habe ein mittelgroßes Problem und ich hoffe ihr könnt mir dabei helfen es zu beheben. Wir sind jetzt auf primaphon umgestiegen und haben und musste uns dafür das Thomson THG520 zulegen. Leider hat dieses Modem bekanntermaßen keinen eingebauten W-LAN Router. Deswegen hat sich mein Vater, nach mehreren Empfehlungen, für den WLAN Router WRT54G von Linksys entschieden. Die Installation der beiden Geräte war einfach und wir kamen dann auch schnell ins Internet. Doch dann fingen die Probleme an. Vorneweg möchte ich sagen, dass wir per WLAN zwei iBooks, einen mac mini und per Kabel am WRT54G einen PowerMac G4 betreiben. Außerdem hängt mein PC (PCI Belkin g+) und der meiner Mutter (USB mini stick von edimax; b-standard) mit am WLAN.

1. Problem: Sobald ich einen Verschlüsselung aktiviere (ich benutze nur WEP, da der Stick meiner Mutter kein WPA unterstützt), können sich die Macs (außer PowerMac) nicht mehr per WLAN einloggen.

2. Problem: In mehr oder weniger regelmäßigen Abständen bricht die Internetverbindung ab. Bei mir erkenne ich es daran, dass ich auf einmal statt einer 54mbps-Verbindung nur noch eine 48 oder sogar öfters eine 1mbps verbindung habe, wobei ich immer Hervorragenden Empfang habe. Dann hilft nur noch, den Stecker am Router zu ziehen und dann das Ding neustarten zulassen. Neuerdings machen wir vorher das Modem aus und wenn das fertig gebootet hat dann den Router aus und wieder an.

weitere Probleme: beim alten Modem ging Bittorrent ohne Probleme. Wenn ich jetzt das Programm anhabe, dann ist es oftmals nicht mehr möglich, überhaupt noch eine Verbinfung zu einer Website aufzubauen. Den DMZ-Host trage ich dabei immer auf meine momentane IP um.

Wenn jemand Rat weiß, dann wäre ich darüber sehr dankbar, wenn er ihn mir mitteilen würde. Ich habe schon ein Softwareupdate von der Linksysseite gemacht. Gebracht hat es nichts.
(Firmware-Version: v1.00.6, 20 Jan, 2006)

Wenn ihr noch Informationen braucht, dann bin ich gerne bereit alels Möglich zusammenzutragen.

Vielen Dank schon im Vorraus,
der friede 


Mittlerweile können wir hier das Modem als PRoblemquelle so gut wie ausschließen. Wenn das Netzwerk zusammenbricht, und das macht es jetzt regelmäßig, dann reduziert sie sich bei mir jedes Mal auf 1MBit/s...
Alternative Software erledigt sich bei dem Router, da es sich um die 5er-Version handelt (hab ich gelesen). DHCP ist an und Verschlüsselung aus.
Ich hoffe, dass mir jemand konstruktive Lösungsvorschläge machen kann.

Vielen Dank,
der friede
 

geschrieben am 30.05.2006 um 17:00 von Mirko

Hallo friede,
willkommen in diesem Forum.

Hat denn der PC der über Kabel am Linksys hängt noch einen Internetzugang, wenn das Netz zusammenbricht?

Mirko
 

geschrieben am 30.05.2006 um 17:03 von friede

das wäre der powerMac. nein, er hat dann leider auch kein Internet mehr... Es könnte vielleicht doch am Modem liegen, da wir öfters mal Problem mit dem Telefonanschluss haben der ebenfalls über das Gerät läuft.
 

geschrieben am 30.05.2006 um 17:13 von Mirko

Kann der PowerMac dann noch den Router pingen?

Mirko
 

geschrieben am 30.05.2006 um 17:22 von friede

dazu müsste ich erstmal warten, bis das netzwerk wieder zusammenbricht
EDIT: Ich werde warten und und dann schreiben obs ging wenns mal wieder zusammenbricht
 

geschrieben am 30.05.2006 um 17:27 von Mirko

OK.

Hast du schon mal geschaut, wie es in der Gegend mit anderen WLANs aussieht? Auch diese könnten Störungen verursachen.

Mirko
 

geschrieben am 30.05.2006 um 17:30 von friede

also in unmittelbarer Nähe gibt es kein zweites WLan, jedenfalls keins, dass man hier empfangen könnte. Es gibt eine Netzwerke in der anliegenden Straße.. Luftlinie ca. 50m aber dazwischen stehen viele Häuser sodass hier nix ankommen dürfte. Das Netzwerk stürzt immer dann oft ab, wenn mehrere Nutzer gleichzeitig im Internet sind.
 

geschrieben am 31.05.2006 um 00:26 von friede

so, eben ist das netzt wieder ausgefallen. Der PoerPC war leider nicht an. Ich habe ihn nachträglich angeschalten. Der Router zeigt auch die Aktivität über die LEDs an jedoch lässt er sich nicht anpingen noch lässt sich die webbasierte Konfiguration über den Browser aufrufen.
 

geschrieben am 31.05.2006 um 07:38 von Mirko

Sieht nach einem Defekt des Routers aus. Eventuell ist auch das Netzteil defekt. Wenn die Spannung nicht mehr in den notwendigen Toleranzen ist, machen diese kleinen Router und Switche oft merkwürdige Sachen.

Ich würde den Router mal austauschen.

Mirko
 

[ Dieses Thema im Live-Forum aufrufen ]

Sie befinden sich im Archiv des Forums.
Zum Forum

Archiv erstellt mit phpBB2HTML 0.1 - Foren in statisches HTML umwandeln © 2006 Mirko Kulpa

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 23.10.2017