Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
Netzwerktechnik Forum

Forum Netzwerktechnik (Archiv)

Kategorie Netzwerktechnik - Forum Netzwerke einrichten

 
Konsolenserver unter Linux im Eigenbau

geschrieben am 28.04.2014 um 17:39 von Karl-Heinz

Hallo Mirko und alle anderen hier im Forum,
vielen Dank für Ihren o.g. Artikel. Das habe ich schon lange gesucht!

Ich möchte das mit einem Raspberry realisieren. Eine kleine Platine mit Pegelkonverter (MAX3232) habe ich bereits funktionstüchtig angeschlossen. Nun möchte ich diesen mittels ser2net mit meiner Heizungssteuerung verbinden, welche zuvor mit einem PC verbunden war.

Seriell alles ganz easy – dachte ich. Und nun habe ich schon Zweifel bezüglich der 9pol. ser. Anschlüsse Am PC ist das ein Stecker, an der Heizung eine Buchse. Diese kann man 11 verbinden. Am RPi ist jedoch eine Buchse, die ebenfalls mit einem PC 11 verbunden werden kann. Also muss doch die Verbindung vom RPi zur Heizung gekreuzt werden, mit einem Stecker-Stecker-Kabel (das ich mir wohl selber anfertigen muss)?

Ist es mit gekreuztem Kabel dann das Selbe in der Funktionalität und vor allem, was die Ansteuerung der Schnittstelle von der Software betrifft?

Herzliche Grüße nach Berlin
Karl-Heinz

PS Hoffentlich bin ich hier in der richtigen Rubrik
 

[ Dieses Thema im Live-Forum aufrufen ]

Sie befinden sich im Archiv des Forums.
Zum Forum

Archiv erstellt mit phpBB2HTML 0.1 - Foren in statisches HTML umwandeln © 2006 Mirko Kulpa

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 15.12.2017