Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
Netzwerktechnik Forum

Forum Netzwerktechnik (Archiv)

Kategorie Netzwerktechnik - Forum Internetzugang

 
Hoher Ping bei T-DSL1000

geschrieben am 23.04.2006 um 23:44 von larshermanns

Hallo!

Ich habe folgendes Problem:

Ich besitze T-DSL1000 mit FastPath. Dennoch habe ich bsp. bei CounterStrike: Condition Zero oftmals einen Ping im fetten dreistelligen Bereich, obwohl meine Mitspieler mit gleicher Hardware und DSL-Leitung <20 sind.

Laut T-Online ist mein DSL in Ordnung; und auf die T-Com konnte an der Leitung nichts feststellen. Gibt es eine Möglichkeit, das System irgendwie zu optimieren? Denn selbst mit T-DSL Speed-Manager habe ich keine besseren Erfolge erzielen können...

Danke für die Antwort.
 

geschrieben am 26.04.2006 um 23:08 von Mirko

Wie sieht es mit der RTT zum ersten Hop aus? Ist die ok. Poste mal die Ausgabe von

Code:
tracert www.google.de


Mirko
 

geschrieben am 30.04.2006 um 12:27 von larshermanns

"Mirko" wrote:
Wie sieht es mit der RTT zum ersten Hop aus? Ist die ok. Poste mal die Ausgabe von

Code:
tracert www.google.de


Mirko

Hallo, Mirko,

hier ist, was bei der Überprüfung raus kam:

Quote:
1 2164ms 28ms 42ms 217.0.116.28
2 21ms 18ms 18ms 217.0.66.26
3 22ms 21ms 21ms 194.25.10.94
4 26ms 20ms 21ms 217.6.25.154
5 22ms 23ms 24ms 62.153.159.93

Ablaufverfolgung beendet.


Der erste Wert erscheint mir recht hoch...
 

geschrieben am 30.04.2006 um 12:49 von Mirko

Für Fastpath sind die Werte zum ersten Hop schon recht hoch. Ich komme von meinem Arcor-DSL schon in 21 ms zu 217.0.116.28. Lasse mal ein ping -t auf die 217.0.116.28 laufen und poste mal einen Ausschnitt der Ausgabe.

Mirko
 

geschrieben am 30.04.2006 um 12:57 von larshermanns

"Mirko" wrote:
Für Fastpath sind die Werte zum ersten Hop schon recht hoch. Ich komme von meinem Arcor-DSL schon in 21 ms zu 217.0.116.28. Lasse mal ein ping -t auf die 217.0.116.28 laufen und poste mal einen Ausschnitt der Ausgabe.

Mirko

Quote:
Ping wird ausgeführt für 217.0.116.28 mit 32 Bytes Daten:
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
[...]

 

geschrieben am 30.04.2006 um 13:15 von Mirko

Merkwürdig...

Dann ping mal die 217.0.66.26 an. Da habe ich recht konstant 18 ms.

Mirko
 

geschrieben am 30.04.2006 um 13:20 von larshermanns

"Mirko" wrote:
Merkwürdig...

Dann ping mal die 217.0.66.26 an. Da habe ich recht konstant 18 ms.

Mirko

Beim ersten Mal 1309ms, danach zwischen 16ms und 41ms (zumeist jedoch zwischen 18-21ms).
 

geschrieben am 30.04.2006 um 13:28 von Mirko

Eigentlich sollten die Ping-Laufzeiten auf den ersten oder zweiten Hop recht stabil sein. Ich habe von hier zur 217.0.66.26 konstant 18 ms. Ist da irgendwelcher Traffic auf der Verbindung? Gehst Du über einen Router ins Inet?

Mirko
 

geschrieben am 30.04.2006 um 13:30 von larshermanns

"Mirko" wrote:
Eigentlich sollten die Ping-Laufzeiten auf den ersten oder zweiten Hop recht stabil sein. Ich habe von hier zur 217.0.66.26 konstant 18 ms. Ist da irgendwelcher Traffic auf der Verbindung? Gehst Du über einen Router ins Inet?

Mirko

Nö, ich bin direkt mit der T-DSL-Box verbunden. Gut, ich habe mehrere Fenster offen und bin bsp. bei Monstersgame online. Doch sollte dies normalerweise keinen Einfluss auf die Ping haben...
 

geschrieben am 30.04.2006 um 16:16 von Mirko

Rufe mal das Kommando netstat auf. Dort siehst Du alle Netzwerkverbindungen. Im Taskmanager kannst Du Dir die Netzwerkauslastung ansehen.

Die Ursache für Dein Problem kann eigentlich nur Netzlast oder wirklich ein Leitungsproblem sein.

Mirko
 

geschrieben am 30.04.2006 um 16:27 von larshermanns

"Mirko" wrote:
Rufe mal das Kommando netstat auf. Dort siehst Du alle Netzwerkverbindungen. Im Taskmanager kannst Du Dir die Netzwerkauslastung ansehen.

Die Ursache für Dein Problem kann eigentlich nur Netzlast oder wirklich ein Leitungsproblem sein.

Mirko

Die Netzwerkauslastung liegt derzeit bei 0%, die Übertragungsrate beträgt 100 MBit/s und die Verbindung zu T-Online 6.0 ist hergestellt. Laut T-Com sei meine Leitung dermaßen gut, dass ich sogar DSL-6000 darauf laufen lassen könnte.
 

geschrieben am 30.04.2006 um 20:21 von Mirko

Dann bleiben ja fast nur noch Probleme mit der Leitung. Hast Du zufällig ein DSL-Modem, bei dem Du die Leitungsparameter auslesen kannst?

Mirko
 

geschrieben am 30.04.2006 um 20:52 von larshermanns

"Mirko" wrote:
Dann bleiben ja fast nur noch Probleme mit der Leitung. Hast Du zufällig ein DSL-Modem, bei dem Du die Leitungsparameter auslesen kannst?

Mirko

Nö, leider nicht. Aber laut T-Com ist die Leitung in Ordnung. Die empfahlen T-Online nun einen Backbone Check...
 

geschrieben am 22.05.2006 um 21:37 von Cerox

Bei einem Ping von über 1000ms müsste auch der Seitenaufbau entsprechend lang dauern...

Hast du irgendwelche Filesharing-Programme am Laufen, welche die Leitung ausbremsen oder wodurch sich der Router selbst überlastet hat? Starte den Router zum Test auch mal neu.

Ansonsten bei der t-com wieder anrufen und denen sagen, dass es definitiv an der Leitung liegt und du ansonsten kündigst. Bei 1&1 muss man erst eine schriftliche Kündigung einreichen, bevor die einen Finger rühren, wenn es um Probleme bei der Leitung geht.
 

[ Dieses Thema im Live-Forum aufrufen ]

Sie befinden sich im Archiv des Forums.
Zum Forum

Archiv erstellt mit phpBB2HTML 0.1 - Foren in statisches HTML umwandeln © 2006 Mirko Kulpa

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 12.12.2017