Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
Netzwerktechnik Forum

Forum Netzwerktechnik (Archiv)

Kategorie Allgemeines - Forum Artikel und News

 
Vergleichstest ADSL-Modems

geschrieben am 01.10.2006 um 18:10 von Mirko

Diskussion zu Vergleichstest ADSL-Modems

Ein DSL6000 und drei Modems. Mit dem richtigen Modem lassen sich doch einige kBit/s aus der Leitung kitzeln.

Mit welchem ADSL-Modem habt Ihr gute Erfahrungen?

Mirko
 

geschrieben am 03.10.2006 um 18:38 von Mirko

Ich habe des Test um zwei Modem (AVM, Netgear) erweitert. Die Auswirkung des Splitters auf den Sync habe ich mit vier unterschiedlichen ADSL-Splittern getestet.

Edit 06.10.06: Nun habe ich auch noch einen Inticom-Splitter an meiner Leitung getestet. Der Sync ist allerdings mit allen Splittern vergleichbar.

Mirko
 

geschrieben am 28.04.2007 um 20:50 von aLVaMaN

Danke, genau diese Informationen habe ich gesucht.

Ich kann meine alte TAE Dose also 100% ohne Einschränkungen vor dem Splitter lassen? Ein anderes als das Standard 1m TAE-> Western Kabel würde dann wohl auch keinen Unterschied machen?

MfG und danke Jan, der gerade komplett Cat6 Kabel und Dosen verlegt hat und auch nur noch solche Patchkabel nutzt.

Off Topic, aber vielleicht bin ich hier genau richtig. Ich möchte meine Fritz! Box 7170 ersetzen, da ich weder WLAN noch VoIP oder den USB Port nutze. Ich brauche lediglich ein gutes Modem dass auch auf dem Land (DSL 3072 mit Ach und Krach..) stabil seinen Dienst tut und einen Router der auch bei Online Spielen und Tauschbörsen nicht einbricht. Angesehen habe ich mir erst den Draytek 2700. Renommierte Firma, guter Support (schon ausprobiert), Testsieger, 10000 Verbindungen, guter Preis und kein unnützer Kram onbaord.
Frage, leistet eine richtig Konfigurierte m0n0wall / WRAP Konfiguration dasselbe bzw besseres in Bezug auf die Leistung? Bei der Firewall Fähigkeit habe ich keine Bedenken ;)
 

geschrieben am 29.04.2007 um 11:48 von Mirko

"aLVaMaN" wrote:
Ich kann meine alte TAE Dose also 100% ohne Einschränkungen vor dem Splitter lassen? Ein anderes als das Standard 1m TAE-> Western Kabel würde dann wohl auch keinen Unterschied machen?


Wenn Dose und Kabel ok sind, ist das kein Problem. Da meine Leitung auch recht problematisch ist, hatte ich auch mal einen Splitter direkt auf das Kabel an der Hauseinführung geklemmt. Allerdings konnte ich keinen Unterschied messen.

Als Modem nutze ich aktuell ein Thomson SpeedTouch 516i v6. Dort kann ich über die Einstellung des Target Noise Margin sehr genau festlegen, mit welcher Bitrate das Modem synchronisiert. Mit etwas Testen habe ich so die maximale Bitrate für einen stabilen Betrieb ermittelt.

Dahinter läuft eine m0n0wall auf einem WRAP sehr stabil. Allerdings kaum P2P, nur etwas BitTorrent. Die Leistung des WRAP reicht auch für DSL16000 locker aus.

Mirko
 

geschrieben am 16.02.2008 um 19:35 von TecBoy

Arcor Speed Modem 50z oder 200

Hallo,
ich habe zwei Modems von Arcor einmal das "Arcor DSL-Speed Modem 50Z" und das neuere "Arcor DLS Speed Modem 200"
Nun bin ich mir nicht sicher ob das Modem 200 besser ist als das 50z ...
Fachmännische hilfe wäre jetzt ne feine Sache :-) da ich meinen DSL 6000 Anschluß gerne voll ausnutzen möchte.
 

geschrieben am 16.02.2008 um 21:37 von Mirko

Ich würde spontan das 50z empfehlen. Hat sich bei grenzwertigen Leitungen immer gut gehalten.

Mirko
 

geschrieben am 17.02.2008 um 14:46 von TecBoy

Haha, also obwohl das "Modem 200" neuer ist als das "50 z" ist das "50 z" besser.
Nun stell ich mir die Frage warum Arcor als spätnachfolger "Modem 200" ein schlechteres gerät liefert also vor Jahren das 50z ...

Arcor bietet für einen Aufpreis von 30€ ein W-Lan-Router an, wäre der denn besser wie eins der beiden Modem's ?

Schöne grüße Daniel.
 

[ Dieses Thema im Live-Forum aufrufen ]

Sie befinden sich im Archiv des Forums.
Zum Forum

Archiv erstellt mit phpBB2HTML 0.1 - Foren in statisches HTML umwandeln © 2006 Mirko Kulpa

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 16.12.2017