Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
News

Netzwerktechnik News :: Archiv 02/2009

[ Aktuelle Meldungen ]
[ Archiv Übersicht ]

LevelOne FNS-1020
LevelOne FNS-1020

Geschrieben am 28.02.2009 von Mirko Kulpa

Level One hat den Nachfolger der beliebten Netzwerkfestplatte FNS-1000 vorgestellt. Die FNS-1020 bietet Platz für eine IDE- oder SATA-Festplatte. Die Platte kann mit den Dateisystemen FAT oder Ext2 formatiert werden. Auf NTFS-Medien kann die FNS-1020 lesend zugreifen. Für weitere Speichermedien stehen zwei USB-Ports zur Verfügung.

Die Netzwerkfestplatte wird über einen 10/100-Port in das LAN eingebunden.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

DrayTek Vigor120
DrayTek Vigor120

Geschrieben am 28.02.2009 von Mirko Kulpa

Der Router Vigor120 von DrayTek verfügt über ein integriertes Modem für ADSL2+. Der handliche Router ist mit einem WAN- und einem LAN-Port ausgestattet. Die Firewall des Vigor120 bietet Stateful Packet Inspection (SPI), DDoS-Protection und IP Packet Filtering.

Zusätzlich zum Webinterface ist die Konfiguartion des Routers auch über eine Kommandozeile (CLI) möglich. Ein Update der Firmware ist via TFTP, FTP, HTTP und TR-069 möglich.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

QNAP TS-809U-RP Netzwerkfestplatte für den Serverschrank
QNAP TS-809U-RP Netzwerkfestplatte für den Serverschrank

Geschrieben am 28.02.2009 von Mirko Kulpa

QNAP hat eine neue Netzwerkfestplatte für den Einbau in 19"-Racks vorgestellt. Die TS-809U-RP belegt zwei Höheneinheiten (2U) im Serverschrank und bietet Platz für acht SATA-Festplatten. Einzelne Platten können im laufenden Betrieb ausgetauscht werden (hot swap).

Die beiden Gigabit Interface ermöglichen Load Balancing und Network Failover. Der Betrieb der beiden Netzwerkkarten in unterschiedlichen IP-Netzen ist ebenfalls möglich.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Siemon optimiert seine Glasfasersysteme XGLO und Lightsystem
Siemon optimiert seine Glasfasersysteme XGLO und Lightsystem

Geschrieben am 27.02.2009 von Mirko Kulpa

Siemon, Anbieter von Netzwerk-Verkabelungslösungen, entwickelt seine Glasfasersysteme XGLO und LightSystem weiter, um eine größere Zugfestigkeit, eine stark reduzierte Brandfortleitung, ein leichteres Abmanteln der Kabel sowie weitere Vereinfachungen hinsichtlich der Auftragsabwicklung zu gewährleisten.

Das 10 Gbit-fähige XGLO-System ist wahlweise als Bündelader- oder Vollader-Konstruktion in den Varianten Single-Tube für zwei bis 12 Glasfasern und Multi-Tube für 24 bis 144 Glasfasern erhältlich. 50 µm OM3 Multimode-Fasern und 8,3 µm OS1 Singlemode-Fasern mit niedrigem Wasserpeak unterstützen jeweils Übertragungsraten von 10 Gbit/s und erfüllen sämtliche diesbezügliche Spezifikationen der TIA/EIA, EN und ISO/IEC Standards.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Schroff Schrankzubehör für den Serverschrank
Schroff Schrankzubehör für den Serverschrank

Geschrieben am 27.02.2009 von Mirko Kulpa

Schroff hat weiteres Schrankzubehör in sein Programm aufgenommen. Mit dem neuen 3-phasigen 19"-Stromverteiler und 1-phasigen Steckdosenleisten mit Wieland-Anschluss kann so eine Drehstrom-Elektroverteilung im Schrank aufgebaut werden. 1-phasige Verbraucher können auch direkt an den 19"-Stromverteiler angeschlossen werden. Der 19"-Stromverteiler hat eine Eingangsspannung von 400 VAC mit 32 oder 63 A. Auf der Rückseite stehen Ausgänge mit IEC 60320 C19-Buchsen zur Verfügung. Bei der Ausführung mit 32 A sind es 6 x 230 VAC,16 A, bei der 63 A-Variante 9 x 230 VAC, 16 A. Stecker-Haltebügel sorgen hier für einen sicheren halt der eingesteckten Stecker. Auf der Frontseite befinden sich die Überstromschutzschalter mit 16 A für jede Phase bzw. Ausgangsbuchse. Der 3 HE hohe 19"-Stromverteiler in RAL 7021 wird im Schrank an beliebiger Stelle einfach in die 19"-Einbauebene integriert.

Zur besseren Handhabung können seitlich an der Frontseite zwei Griffe angebracht werden. Zum Lieferumfang gehörten auch Netzanschlussleitungen, IEC 60320 C20-Stecker, Wieland-Buchse in 1 m, 2,5 m oder 5 m Länge zum Anschluss des Stromverteilers an Wieland-Steckdosenleisten. Entsprechende 1-phasige Steckdosenleisten mit variabler Steckerzahl, unterschiedlichen Steckereinsätzen, z.B. für Schuko-, UTE- oder IEC-Stecker, die auch für verschiedenen Phasen in drei Farben (rot, blau und weiß) zur Verfügung stehen. Das Steckdosenleistenprogramm ist modular aufgebaut, so dass der Kunde seine indviduellen Steckdosenleisten zusammenstellen kann.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Astaro: Release 7.4 mit erweiterten Sicherheitsfunktionen
Astaro: Release 7.4 mit erweiterten Sicherheitsfunktionen

Geschrieben am 26.02.2009 von Mirko Kulpa

Die Astaro AG, Spezialist für Netzwerksicherheit, stellt zur CeBit das neue Release 7.4 für seine Security-Gateway-Produkte Astaro Security Gateway (ASG), Astaro Web Gateway (AWG) and Astaro Mail Gateway (AMG) vor. Die Software enthält in ihrer neuen Version neben einem HTTPS Proxy, WAN Link Balancing, Site-to-Site SSL-VPN-Fähigkeiten und anonymisierten Reports mehr als 200 weitere Neuerungen. Außerdem ist sie erstmals mit deutschem Interface verfügbar. Parallel zu diesem Release bringt Astaro das neue Appliance-Flaggschiff Astaro Security Gateway 625 mit einem Firewall-Durchsatz bis 10 Gbit/s auf den Markt.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

ZyXEL P660HN-F3Z
ZyXEL P660HN-F3Z

Geschrieben am 26.02.2009 von Mirko Kulpa

Im November 2008 hat ZyXEL den P660HN-F1Z für den Annex-A Markt (spezielle Marktsegmente Deutschland und flächendeckend Österreich) angekündigt. Jetzt bringt ZyXEL speziell auf den Annex-B, also den deutschen, Markt abgestimmt, den neuen ADSL2+ Router ZyXEL P-660HN-F3Z. Dank integrierter WLAN 802.11n Draft 2.0 Technologie bietet der neue Router mit eingebautem ADSL 2+ Modem höchstmöglichen Durchsatz bei gleichzeitig bester Reichweite.

Die integrierte WLAN-Zeitschaltuhr sorgt in Verbindung mit der On/Off Taste dafür, dass WLAN nur aktiv ist, wenn es wirklich benötigt wird. Im trendigen weißen Gehäuse ist der neue Modem Router mit 4 Port Switch bestens für den Privat- sowie Business-Einsatz geeignet. Individuell austauschbare Antennen prädestinieren ihn für nahezu jede Umgebung. Der ZyXEL P-660HN-F3Z ist ab sofort über den ZyXEL Fachhandel zum Preis von 119 Euro inkl. MwSt. verfügbar.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

WP-S1100 Wireless Projector Server
WP-S1100 Wireless Projector Server

Geschrieben am 26.02.2009 von Mirko Kulpa

Der Wireless Projector Server WP-S1100 von Edimax ermöglicht die Einbindung von Beamern und TFT-Displays in das Netzwerk. Die Ausgabegeräte werden über VGA oder HDMI mit dem WP-S1100 verbunden. Die Netzwerkeinbindung erfolgt über den LAN-Port des Servers oder Wireless LAN 802.11 b/g/n.

Am VGA-Ausgang stehen die Auflösungen 800x600, 1024x768 und 1920x1440 zur Verfügung. Der HDMI-Ausgang unterstützt Full HD 1080p.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

TRENDnet TEW-664UB Dual Band Wireless Stick
TRENDnet TEW-664UB Dual Band Wireless Stick

Geschrieben am 26.02.2009 von Mirko Kulpa

Der WLAN-Stick TEW-664UB von TRENDnet arbeitet wahlweise im 2,4 GHz- oder 5 GHz-Band. Dabei unterstützt der Wireless LAN entsprechend der IEEE-Standards 802.11a, 802.11b, 802.11g und 802.11n (draft 2.0). Der USB-Stick kann im Ad-Hoc Mode (Client-Client) und Infrastructure Mode (AP-Client) genutzt werden.

Der TEW-664UB arbeitet unter Microsoft Windows (2000,XP und Vista) sowie Apple Mac OS X 10.4 und 10.5.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Tiptel erweitert sein Portfolio um neue VoIP-Produkte
Tiptel erweitert sein Portfolio um neue VoIP-Produkte

Geschrieben am 25.02.2009 von Mirko Kulpa

Im Mittelpunkt des zur CeBIT 2009 erweiterten Tiptel Portfolios steht das IP-Telefon tiptel 83 VoIP. Das in elegantem Design gestylte Systemtelefon ist für den Einsatz mit den neuen VoIP-CP Modulen der tiptel.com Anlagenfamilie optimiert. Damit eignet es sich beispielsweise zur Integration eines Home Office in die Infrastruktur eines Unternehmens. Ein Telefonbuch für 100 Einträge, programmierbare Funktionstasten, Headsetanschluss und eine Mitschneidemöglichkeit kennzeichnen den gehobenen Bedienungskomfort. Außerdem unterstützt das Gerät neben dem Sprachcodec G.711a/μ die neuen Bandbreite sparenden Komprimierungs-Codecs G.723 und G.729.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Managebare Layer 2 Gigabit Switche von Digitus
Managebare Layer 2 Gigabit Switche von Digitus

Geschrieben am 24.02.2009 von Mirko Kulpa

DIGITUS erweitert seine Produktpalette im Bereich der professionellen Netzwerktechnik um mehrere Layer 2 managebare Gigabit Switche und geht so weiter auf die Bedürfnisse mittlerer und großer Netzwerke ein.

Die Gigabit-Switche mit 24-Ports sind jeweils mit zwei oder vier Kombo-Ports ausgestattet. Passende Module für unterschiedliche Anschluss- und Verkabelungsanforderungen sind optional bei DIGITUS erhältlich.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Terra NAS Small Business präsentiert sich in neuem Design
Terra NAS Small Business präsentiert sich in neuem Design

Geschrieben am 22.02.2009 von Mirko Kulpa

Das Terra NAS Small Business basiert ab sofort auf einem neuen Modell. Das silberfarbene NAS gibt es unbestückt als Barebone für 649 Euro [UVP] und bestückt mit 1TB (4 x 250GB), 2TB (4 x 500GB), 3TB (4 x 750GB), 4TB (4 x 1TB) ab 949 Euro [UVP]. Es werden ausschließlich hochwertige SATA II Serverfestplatten, die auch für den Dauerbetrieb geeignet sind, verwendet.

Das Gerät bietet Platz für 4x 3,5" SATA-HDDs (Hot-Swap/Hot-Spare), 2x GBit-Lan (RJ45) mit Link- Aggregation, Auto-Fail-Over und Load-Balancing, 3x USB2.0 (Printserver/USB-Host für Speicher). Es unterstützt die Raid-Modi: RAID 0, 1, 5, 6, 10 und JBOD mit Auto Rebuild und RAID Level Migration.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Fiber Channel over Ethernet mit Napatech
Fiber Channel over Ethernet mit Napatech

Geschrieben am 21.02.2009 von Mirko Kulpa

Der dänische Hersteller Napatech ist auf Hochleistungsnetzwerkkarten spezialisiert. Die NT-Familie von Napatech vereint nun die Übertragung von IP und Fiber Channel over Ethernet (FCoE) in einer Netzwerkkarte. Die Anbindung an das Netzwerk und die Speichersysteme kann bei dieser Lösung über ein Kabel erfolgen. In großen Serverfarmen kann die Infrastruktur so deutlich übersichtlicher realisiert werden.

FCoE ist aktuell für die Multiport-Gigabit-Karten NT4E und die 10GbE-Karten der NT20-Reihe verfügbar.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Der HeatSeeker findet den Wärmestau im Netzwerkschrank
Der HeatSeeker findet den Wärmestau im Netzwerkschrank

Geschrieben am 21.02.2009 von Mirko Kulpa

Themen wie Green IT und Energieeffizienz in allen Bereichen werden zurzeit viel diskutiert. Ein erster Schritt zur Verbesserung der Energieeffizienz ist herauszufinden, wo z. B. in Rechenzentren unverhältnismäßig hohe Energieverluste entstehen. Dafür hat IDEAL INDUSTRIES die neue Wärmebildkamera HeatSeeker entwickelt. Der handliche HeatSeeker bietet, neben den Funktionen gängiger Digitalkameras, die Möglichkeit Thermografie-Aufnahmen von Objekten zur Ermittlung von Wärmeverlusten zu machen. Durch die stufenweise Überblendung von Originalaufnahme mit dem ermittelten Wärmebild und Heiß-/Kalt-Trackern können Schwachstellen direkt über das Kameradisplay identifiziert werden. HeatSeeker lässt sich im industriellen Bereich, IT-Umgebungen aber auch bei der Gebäudeüberprüfung einsetzen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

GSM-Gateways in E1 einschleifen
GSM-Gateways in E1 einschleifen

Geschrieben am 21.02.2009 von Mirko Kulpa

Vierling stellt die neuen Ecotel PRI connect Pakete vor, die jeweils aus einem Ecotel GSM-Gateway und einem PRI-IP-Router bestehen. Mittlere und große Unternehmen sind jetzt mit wenig Aufwand in der Lage, kostengünstige GSM-Gateway-Lösungen bereits ab vier GSM-Kanälen in ihre E1-Amtsleitungen einzuschleifen. Auf diese Weise sinken die Verbindungskosten in die Mobilfunknetze deutlich. In den Ecotel PRI connect Paketen kommen kompakte Ecotel GSM-Gateways vom Typ Ecotel VoIP-1xSB und Multichannel-GSM-Gateways vom Typ Ecotel VTM pro zum Einsatz. Der PRI-IP-Router ist speziell für den Einsatz mit den Vierling Ecotel GSM-Gateways vorkonfiguriert. Die neuen Produkt-Bundles sind ab sofort im Fachhandel verfügbar.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

LinkStation Mini SSD
LinkStation Mini SSD

Geschrieben am 21.02.2009 von Mirko Kulpa

Ein Netzwerkspeicher auf SSD-Basis: Die neue LinkStation Mini SSD des japanischen Netzwerk- und Speicherspezialisten Buffalo Technology ist das weltweit erste NAS (Network Attached Storage), das mit der auf Flash-Speicher basierenden SSD-Technologie (Solid State Drive) arbeitet. Diese ermöglicht einen lüfterlosen Betrieb und macht die LinkStation Mini damit quasi lautlos.

Das SSD-NAS kommt ohne mechanisch-bewegliche Teile aus, was es im Vergleich zu den herkömmlichen, mit rotierenden Einzelteilen ausgestatteten, HDDs weitaus unempfindlicher gegenüber Erschütterungen macht. Das handliche Gerät ist die ideale Speicherlösung für technikaffine Endkonsumenten und "Early-Adopters", die auf all ihre Arbeitsunterlagen, digitalen Musikdateien, Filme und Fotos im heimischen und professionellen Netzwerk oder von überall aus - egal ob vom PC, Laptop, Mac, iPhone oder dem iPod touch - zugreifen wollen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Wireless N Dualband Access Point von D-Link
Wireless N Dualband Access Point von D-Link

Geschrieben am 20.02.2009 von Mirko Kulpa

Der D-Link DAP-1522 ist Wireless N Dualband Access Point. Er kann flexibel das 2,4 GHz oder das 5GHz Frequenzband für die Funkübertragung nutzen. Auf der LAN-Seite verfügt der DAP-1522 über viert Gigabit-Schnittstellen.

Neben dem Betrieb als Access Point kann der DAP-1522 auch als WLAN-Bridge (Client-Modus) eingerichtet werden.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

IPv6-Implementierung für FRITZ!Box
IPv6-Implementierung für FRITZ!Box

Geschrieben am 19.02.2009 von Mirko Kulpa

Der Berliner Kommunikationsspezialist AVM integriert das neue Internetprotokoll IPv6 in seine FRITZ!Box. In Zusammenarbeit mit der technischen Abteilung des Internetanbieters freenet ist FRITZ!Box jetzt erstmals mit IPv6 am Provideranschluss im Einsatz.

Künftig wird IPv6 auch am Standard-DSL-Anschluss erreichbar sein. Dafür verwendet AVM die sogenannte 6to4-Tunnellösung zur Umsetzung von IPv6 über IPv4-Adressen. IPv6 ist aus Netzwerksicht ein neues Internet, denn die gesamte Netzwerkschicht wird dabei erneuert. So werden neue Dienste durch die Adressierbarkeit jedes Endgerätes möglich, bestehende Dienste wie VoIP, P2P oder Videokonferenzen werden einfacher. Durch die Umsetzung umfangreicher technischer Dokumente (RFC) für IPv6 setzt AVM auf Transparenz bei der Implementierung. Im Netzwerk (LAN und WLAN) und im Internet lassen sich IPv6 und IPv4 parallel betreiben.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

D-Link DGS-2205 in grün
D-Link DGS-2205 in grün

Geschrieben am 19.02.2009 von Mirko Kulpa

D-Link hat die neue Version des Switches DGS-2205 vorgestellt. Der stromsparende Desktop-Switch verfügt über fünf Gigabit Interface. Die D-Link Green Technology soll die Stromaufnahme des Switches um bis zu 73 Prozent reduzieren. Dazu passt der DGS-2205 seine Sendeleistung der Kabellänge der LAN-Kabel an. Bei den in Heimnetzwerken gebräuchlichen kurzen Kabel, kann der Switch so deutlich Energie einsparen. Bei inaktiven Ports werden ebenfalls Energiespartechniken aktiviert.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

LANCOM 1711+ VPN Router
LANCOM 1711+ VPN Router

Geschrieben am 19.02.2009 von Mirko Kulpa

LANCOM Systems präsentiert mit dem LANCOM 1711+ VPN den Nachfolger des erfolgreichen LANCOM 1711 VPN-Routers. Die Neuauflage des Business VPN Routers für die professionelle Standortvernetzung in kleinen und mittelgroßen Unternehmen kommt mit einer leistungsfähigeren Hardware-Plattform und zusätzlichem USB-Port zur Netzwerkanbindung von Druckern. Dank des nun deutlich größeren Speichers können über viele Jahre die von LANCOM kostenlos gelieferten Updates eingespielt werden die den Router mit wichtigen, zukünftigen Funktionen ausstatten.

Vier separierbare Switch Ports ermöglichen wie beim Vorgänger den einfachen Aufbau eines lokalen Netzes (LAN). Für die schnelle und einfache Anbindung an Highspeed-Internet-Zugänge wie ADSL, SDSL, VDSL oder Kabel-Modem sorgt ein WAN-Ethernet-Port. Die Absicherung der Standortverbindung geschieht über IPsec-VPN.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Normans Netzwerkscanner als Appliance
Normans Netzwerkscanner als Appliance

Geschrieben am 19.02.2009 von Mirko Kulpa

Norman Data Defense Systems, Spezialist für Antiviren-, Antispyware-, und Antispam-Lösungen, bringt den Netzwerkscanner Norman Network Protection (NNP) jetzt auch als Appliance auf einem Standardserver auf den Markt. NNP wird im Unternehmensnetz zwischen einzelnen Komponenten installiert und prüft den Datenstrom in zwei Fließrichtungen auf Schadsoftware. Dadurch wird auch Malware erfasst, die unter Umgehung zentraler Schutzlösungen beispielsweise über lokale Ports oder VPN-Tunnels ins Unternehmensnetz gelangt ist. Als Out-of-the-Box-Lösung kann NNP innerhalb weniger Minuten in Betrieb genommen werden: Anpassungen an bestehende Konfigurationen oder Komponenten im Unternehmensnetz sind nicht erforderlich.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

QNAP TS-809
QNAP TS-809

Geschrieben am 14.02.2009 von Mirko Kulpa

QNAP packt bis zu 16 TB auf die Grundfläche eines Briefbogens. Die Netzwerkfestplatte TS-809 bietet Platz für acht SATA-Festplatten. Die Laufwerke lassen sich als RAID inklusive Online RAID Capacity Expansion und Online RAID Level Migration konfigurieren. iSCSI wird vom neuen NAS-Server ebenfalls unterstützt.

Angetrieben wird der TS-809 Pro Turbo NAS von einer Intel Core 2 Duo CPU mit 2,4 GHz. Der CPU stehen 2 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Digitus DN-7066
Digitus DN-7066

Geschrieben am 13.02.2009 von Mirko Kulpa

DIGITUS erweitert sein Sortiment der 802.11n Draft 2.0 Produkte um einen schnellen Wireless LAN PCI Adapter. Gemäß den Wireless LAN Standards 802.11n Draft 2.0 ist der Adapter mit der fortschrittlichen MIMO Technologie ausgestattet.

Der PCI Adapter unterstützt eine Datenübertragungsrate von bis zu 300 Mbps, wodurch der Datendurchsatz, die Reichweite und Zuverlässigkeit gegenüber den älteren Standards signifikant verbessert wird. Die 11n Produkte von DIGITUS ermöglichen dem Anwender stabile Verbindungen und hohe Bandbreite. So werden auch multimediale Anwendungen im Netzwerk unterbrechungsfrei übertragen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

LockIT sichert RJ45-Netzwerkanschlüsse
LockIT sichert RJ45-Netzwerkanschlüsse

Geschrieben am 13.02.2009 von Mirko Kulpa

Siemon, Anbieter von Netzwerk-Verkabelungslösungen, bringt mit LockITT eine Sicherheitslösung für RJ45 Netzwerkzubehör auf dem Markt ein. Durch die mit einer eingriffsicheren Verriegelung ausgestatteten Anschlussbuchsen und Patchkabel bietet dieses System Schutz vor unautorisiertem Portzugriff über ungenutzte Anschlussbuchsen und verhindert ebenso die unzulässige Entfernung von Patchkabeln.

Für die LockIT Anschlussbuchsen und Patchkabel ist keine spezielle Anschlusstechnik nötig. Das LockIT System ist dazu gedacht in jeder Steckumgebung einer RJ45-basierenden Netzwerk-Infrastruktur eine Sicherheit auf der physikalischen Ebene zu gewährleisten, ohne das Netzwerksystem noch komplexer werden zu lassen oder dessen Funktionalität und Packungsdichte zu beeinträchtigen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

VPN Client für Windows 7
VPN Client für Windows 7

Geschrieben am 12.02.2009 von Mirko Kulpa

NCP bietet ab sofort die erste universelle IPSec Client Suite für Windows 7 im Remote Access VPN-Markt an. Die Software ist kompatibel zu VPN Gateways aller namhaften VPN-Hersteller und bietet umfangreiche Leistungsmerkmale zum wirtschaftlichen, sicheren Datenverkehr im Internet. Integrierte Automatismen und optionale Management-Funktionen sorgen für die einfache Nutzung durch Anwender und Administratoren. Die Anbindung vorhandener Verzeichnisdienste und Managementsysteme an ein zentrales VPN Management ist problemlos möglich.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

MileGate-2300-Subrack von KEYMILE
MileGate-2300-Subrack von KEYMILE

Geschrieben am 11.02.2009 von Mirko Kulpa

KEYMILE, einer der führenden Hersteller von Next-Generation-Datenübertragungssystemen, präsentiert das neue, kompakte Subrack MileGate 2300 für seine IP-basierende Multi-Service-Zugangsplattform MileGate. Das kompakte Subrack mit vier Höheneinheiten verfügt über acht Steckplätze und eignet sich besonders für den Einbau unter beengten Platzverhältnissen. Das Subrack bietet dabei durch seine hybride Backplane die gleichen Multi-Service-Fähigkeiten wie der MileGate 2500.

Die Zielgruppe des MileGate 2300 sind Netzbetreiber, die traditionelle Telefonie- und Breitbanddienste bereitstellen, gleichzeitig zum NGN (Next-Generation-Network) migrieren wollen sowie hochwertige Triple-Play- und Breitband-Geschäftskundendienste anbieten.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Citrix Branch Repeater 5
Citrix Branch Repeater 5

Geschrieben am 09.02.2009 von Mirko Kulpa

Citrix Systems stellt den Citrix Branch Repeater 5 vor, der mit erweiterter Funktionalität die Bereitstellung virtualisierter Applikationen für Anwender in Unternehmensniederlassungen beschleunigt. Branch Repeater 5 ist eine zentrale Komponente des Citrix Delivery Centers und ermöglicht eine Konsolidierung der Server und Netzwerkkomponenten in Niederlassungen. Die neuen Technologien HDX IntelliCache und HDX Broadcast für XenApp sorgen dafür, dass die Anwender performanten Zugriff auf zentrale Applikationen haben.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Neue Version des Analyzers Wireshark verfügbar
Neue Version des Analyzers Wireshark verfügbar

Geschrieben am 07.02.2009 von Mirko Kulpa

Wireshark ist eine freie Software zur Protokollanalyse in Netzwerken. Der Analyzer ist für alle gängigigen Betriebssysteme (Windows, Linux, Mac OS X) verfügbar. Mit der aktuellen Version Wireshark 1.0.6 beseitigen die Entwickler eine Reihe von Sicherheitsproblemen (Vulnerabilities) und Bugs.

Behoben wurden beispielsweise Probleme beim Lesen von NetScreen snoop- und Tektronix K12-Dateien. Die Behandlung der Protokolle GSM MAP, DHCPv6 und MPLS wurde verbessert.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

LC Lock-In Duplex Clip von PANDUIT
LC Lock-In Duplex Clip von PANDUIT

Geschrieben am 06.02.2009 von Mirko Kulpa

Panduit bietet mit dem LC Lock-In Duplex Clip eine Möglichkeit, LWL-Steckverbindungen vor dem versehentlichen Öffnen zu schützen. Die mit dem speziellen Duplex Clip gesicherten Verbindungen können nur mit dem Panduit-Werkzeug (Removal Tool) wieder getrennt werden.

Der Lock-In Duplex Clip ist für LC-Stecker verfügbar.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Allied Telesis erweitert seine ECO-Produktpalette
Allied Telesis erweitert seine ECO-Produktpalette

Geschrieben am 06.02.2009 von Mirko Kulpa

Allied Telesis, weltweiter Anbieter von sicheren Ethernet/IP-Zugangslösungen und Triple-Play-Netzwerken auf Kupfer- und Glasfaser-Zugangsinfrastrukturen, erweitert seine ECO-Produktfamilie, die nicht nur seine Telekommunikations-Kunden, sondern auch Großunternehmen anspricht. Es kommen drei neue manageable Mediakonverter der populären Converteon-Serie und der AT-9000/28SP, die Glasfaser-Version des im November 2008 vorgestellten AT-9000/28-Switches, hinzu. Die Geräte verfügen über den ECO-Schalter, mit dem das Produkt in einen Modus mit geringerem Energieverbrauch gehen kann, indem es LEDs und andere unwichtige Funktionen abschaltet.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Analoges GSM-Gateway Ecotel GSM3-3x verfügbar
Analoges GSM-Gateway Ecotel GSM3-3x verfügbar

Geschrieben am 06.02.2009 von Mirko Kulpa

Das neue analoge GSM-Gateway Ecotel GSM3-3x ist ab sofort im Fachhandel verfügbar. Unternehmen schließen das Gerät an einen analogen Amts- oder Nebenstellen-Port ihrer Telefonanlage an, um Verbindungskosten mit den Mobilfunknetzen zu reduzieren. Die Amortisationszeit des GSM-Gateways liegt bei wenigen Monaten. Darüber hinaus kommt Ecotel GSM3-3x als mobile Last Mile-Lösung beispielsweise in Fahrzeugen oder auf Baustellen zum Einsatz. Dabei stellt das GSM-Gateway an Orten ohne Zugang zum Festnetz Anschlüsse für Telefone, Faxgeräte und Internet-PCs per Mobilfunk zur Verfügung. Hierzu bietet es einen separaten Faxanschluss und ist GPRS-fähig (General Packet Radio Service).

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Iomega StorCenter Pro ix4-100
Iomega StorCenter Pro ix4-100

Geschrieben am 06.02.2009 von Mirko Kulpa

Iomega hat sein Angebot an Netzwerkfestplatten um die StorCenter Pro NAS ix4-100 Server erweitert. Die vier internen Festplatten können als RAID oder JBOD eingerichtet werden. Zur Markteinführung bietet Iomega die Geräte mit einer Speicherkapazität von 2 TB und 4 TB an. Über vier USB-Ports lassen sich weitere Speichermedien mit dem NAS-Server verbinden. Der ix4 unterstützt Lese- und Schreibvorgänge auf FAT32-, NTFS- oder ext2/ext3-formatierten Festplatten und kann von externen mit HFS+ formatierten Laufwerken lesen.

Ein Gigabit Ethernet stellt die Verbindung zum Netzwerk her.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

InfoGuard Ethernet Layer 2 Multipunkt Verschlüsselung
InfoGuard Ethernet Layer 2 Multipunkt Verschlüsselung

Geschrieben am 06.02.2009 von Mirko Kulpa

InfoGuard AG, Schweizer Experte für hochperformante Verschlüsselungslösungen, hat den ersten Multipunkt-Encryptor auf den Markt gebracht, welcher Daten auf der Sicherungsschicht Layer 2 in Ethernet-Netzwerken überträgt. InfoGuard EGM sorgt für den verzögerungsfreien Versand sensibler Daten und bietet somit eine leistungsstarke Alternative zu Layer 3-VPN-Gateways, die in der Regel einen grossen Datenoverhead produzieren und so die Performance reduzieren. Die neue Gerätefamilie richtet sich an Unternehmen und öffentliche Verwaltungen mit einem großen Filialnetz, die flächendeckend auch ihre kleineren Niederlassungen schützen wollen oder die bestehenden Layer 1-Links durch einen flexiblen und kostengünstigen Layer 2 Ethernet Service ablösen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Apposite stellt neuen 10 Gigabit Netzwerk Simulator vor
Apposite stellt neuen 10 Gigabit Netzwerk Simulator vor

Geschrieben am 05.02.2009 von Mirko Kulpa

Apposite Technologies, Hersteller von einfach zu bedienenden und professionellen Netzwerk Simulatoren, und Digital Hands, europäischer Distributor der Linktropy Familie, geben die sofortige Verfügbarkeit des Linktropy 10-G bekannt. Der Linktropy 10-G ist die erste kosteneffiziente Lösung zum Test von Applikationen über 10 Gbps Links.

Die Linktropy WAN Emulatoren simulieren Bandbreite, Delay, Packet Loss, Congestions und andere wichtige Beeinträchtigungen in allen Arten von Wide Area Netzwerken (WANs). Daher lässt sich mit ihnen die Leistung von Anwendungen im Labor unter realen Bedingungen testen. Linktropy Produkte sind dabei über ihre intuitive Web-GUI einfach zu bedienen und zu konfigurieren. Zielgruppe der Produkte sind Netzwerkmanager, Software-Entwickler und Netzwerkhersteller, aber auch Telekommunikationsunternehmen, Testlabore und Netzwerkdesigner im öffentlichen Umfeld.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Summit X650 von Extreme Networks
Summit X650 von Extreme Networks

Geschrieben am 03.02.2009 von Mirko Kulpa

Der 10-Gigabit-Ethernet-Switch Summit X650 von Extreme Networks verfügt über bis zu 32 10-Gigabit-Ethernet- Ports in fester Konfiguration und eignet sich für den Einsatz in Rechenzentren. Unternehmen erhalten damit höchste Leistung, Skalierbarkeit und fortschrittliche Funktionen. Gleichzeitig können sie die Wirtschaftlichkeit, den Umfang und die Lebensdauer der Netzwerke in ihren Rechenzentren verbessern. Extreme Networks bietet damit als einer der wenigen Hersteller eine komplette Produktfamilie von 10/100 Switches bis zu 10 Gigabit-Switches in fester Konfiguration.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Siemens Gigaset E490 und E495
Siemens Gigaset E490 und E495

Geschrieben am 03.02.2009 von Mirko Kulpa

Gegen Staub, Stöße und Spritzwasser geschützt, ist das neue Siemens Gigaset E490/E495 besonders hart im Nehmen. Das robuste Telefon eignet sich dadurch bestens sowohl für Heimwerker und Gartenliebhaber als auch für Familien mit kleinen Kindern und für Handwerksbetriebe. Zur umfangreichen Ausstattung des Allrounders gehören ein großes Farbdisplay mit Grafikmenü, Vibrationsalarm und eine hochwertige Freisprecheinrichtung in Voll-Duplex-Qualität. Das Gigaset E495 besitzt zusätzlich einen Anrufbeantworter.

Alles andere als zart besaitet zeigt sich das Gigaset E490/E495. Eine rundum laufende Gummieinlage an den Seiten des ergonomisch geformten Mobilteils federt Stöße ab und lässt das Telefon sicher in der Hand liegen. Das neue E-Klasse-Modell ist nach der internationalen IP54-Norm gegen das Eindringen von Schmutzpartikeln und Spritzwasser geschützt. Ob Staub und Späne in der Schreinerwerkstatt oder ein Regenschauer im Garten, all das kann dem Gerät nichts anhaben. Auch eine unsanfte Behandlung durch Kinderhände übersteht das robuste Schnurlostelefon unbeschadet.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

ISD300 von SEH jetzt auch als Variante mit Solid State Disk (SSD)
ISD300  von SEH jetzt auch als Variante mit Solid State Disk (SSD)

Geschrieben am 03.02.2009 von Mirko Kulpa

Der Netzwerkspezialist SEH erweitert seine Print Appliance- Produktlinie ISD300 um ein Modell mit Solid State Disk (SSD). Im Gegensatz zu herkömmlichen Festplatten verwenden Solid State Disks keine rotierenden Bauteile und leiden daher kaum an mechanischem Verschleiß. Defekte und Beschädigungen von Dateien aufgrund von Stößen und Erschütterungen sind ausgeschlossen. ISD300-SSD lässt sich überall auch außerhalb von Serverräumen einsetzen und bietet in weniger geschützten Umgebungen Ausfallsicherheit und eine optimale Performance. Das ISD300-SSD ist mit einer 16 GByte SSD ausgestattet und ab sofort für 2.735 EUR inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer im Fachhandel erhältlich.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Perle Systems stellt neuen medizinischen Terminal Server vor
Perle Systems stellt neuen medizinischen Terminal Server vor

Geschrieben am 03.02.2009 von Mirko Kulpa

Perle Systems, globaler Entwickler und Hersteller von Seriell-zu-Ethernet-Konnektivitätslösungen, gab heute das Release des neuen IOLAN MDC Terminal Server bekannt, der speziell für den medizinischen Markt und medizinische Applikationen entwickelt wurde. Der IOLAN MDC Terminal Server eignet sich für Krankenhäuser, die Daten von Bedsidegeräten wie Beatmungsgeräten, Pulsoximeter, Patientenmonitore, Infusionspumpen, Ballonpumpen, Narkosegeräten und HMV-Monitoren sammeln müssen und diese anderen Krankenhausinternen-Informationssystemen zu übermitteln.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

GeNUCard
GeNUCard

Geschrieben am 02.02.2009 von Mirko Kulpa

Mit Lösungen von GeNUA können Firmen und Behörden jetzt noch größere Schutzschirme für die IT aufspannen. Denn der deutsche IT-Sicherheitsspezialist präsentiert auf der CeBIT 2009 mit der GeNUCard erstmals eine kompakte Lösung für die Mobile Security: Das Sicherheitspaket GeNUCard wird einfach in den Laptop gesteckt und schützt die gesamte Datenkommunikation zwischen mobilem Anwender und dem Firmennetz. Weitere Neuheiten sind die Firewall GeNUScreen 2.0 und die VPN-Appliance GeNUCrypt 2.0, die bereits vollständig für den Einsatz unter IPv6 ausgelegt sind.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Neue bintec Hot Spot Solution
Neue bintec Hot Spot Solution

Geschrieben am 02.02.2009 von Mirko Kulpa

Die Funkwerk Enterprise Communications GmbH (FEC), ein Unternehmen der Funkwerk AG, stellt ihre neue WLAN Hot Spot-Lösung vor: Mit der bintec Hot Spot Solution können Gastronomiebetriebe, Hotels oder Flughäfen ihren Kunden schnell und unkompliziert einen drahtlosen Internetzugang zur Verfügung stellen. Die Lösung berücksichtigt zudem die gesetzlichen Anforderungen für den Betrieb eines öffentlich zugänglichen Hot Spots gemäß dem Telekommunikationsgesetz. Darin stellt der Gesetzgeber umfassende Anforderungen zur Datenspeicherung. Weitere Einsatzfelder für Hot Spot-Infrastrukturen sind neben der Gastronomie WLAN-Zugänge in Wohnheimen, Raststätten, Krankenhäusern, auf Campingplätzen, Bahnhöfen oder Ähnlichem.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

AirLancer USB-300agn sendet im 2,4- oder 5 GHz-Band
AirLancer USB-300agn sendet im 2,4- oder 5 GHz-Band

Geschrieben am 02.02.2009 von Mirko Kulpa

Netzwerkspezialist LANCOM Systems stellt mit dem AirLancer USB-300agn einen High-End Funknetzwerkadapter gemäß IEEE 802.11n (Draft 2.0) vor. Im Gegensatz zu vielen Consumer-Modellen funkt der WLAN Client-Adapter im 2,4- oder 5 GHz-Band und kann mit MIMO und Kanalbündelung das volle Potential von 802.11n ausschöpfen.

Mit Hilfe des AirLancer USB-300agn können bislang nicht 11n-fähige Clients in kürzester Zeit für den 300 Mbit-WLAN-Standard fit gemacht werden. Sie profitieren dann von höheren Datenraten und der deutlich besseren Funkfeldabdeckung.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Aktuelle Meldungen

Netgear präsentiert ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switches XS728T

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Universeller IPsec VPN Client für Android

Diskussionen im Forum

Verständnisfrage: Kommunikation Router-PC

Zwei logisch getrennte Netz an einem Router erstellen

Sitecom Router als Accesspoint konfigurieren

Buchempfehlung

Wireshark - keine ausgehenden Pakete

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 19.09.2015